Abfall-App. Vorbei die Zeiten, in denen man vergessen hat, den Müll zu spät oder gar nicht rauszustellen. Mit der neuen kostenlosen Abfall-App des Landkreises Tübingen kann sich jeder ab sofort ganz bequem an sämtliche Abfuhrtermine erinnern lassen. Zudem bietet sie zahlreiche Infos rund um den Müll. Der Clou: Die App enthält eine Navigationsfunktion zu den Entsorgungsstandorten. Die neue App findet sich im Internet oder direkt im Google-Play-Store unter dem Suchbegriff »Landkreis Tübingen Abfall-App«. 
Benefiz. Das Benefizkonzert des Akademischen Orchesters Freiburg zugunsten der Palliativstation des Tübinger Paul-Lechler-Krankenhauses geriet zu einem Glanzstück.
Unter der Leitung von Joonas Pitkänen präsentierten die jungen Musiker in der Neuen Aula unter anderem das Cellokonzert Nr. 1 a-Moll, op. 33 von Camille Saint-Saëns überaus souverän und klanglich differenziert.
Höhepunkt des Abends war die Darbietung der vielfach ausgezeichneten französisch-armenischen Cellistin Astrig Siranossian, sie spielt derzeit unter Daniel Barenboim und Simon Rattle, die den attraktiven und herausfordernden Solopart des Cellokonzerts mit poetisch-expressiver Leichtigkeit grandios meisterte.

Dino. Der Original-Dino aus Steven Spielbergs Fantasy-Klassiker »Jurassic Park« ist jetzt auf der fdf-Messe zu bestaunen. Nach Abschluss der Dreharbeiten im Jahr 1993 verbrachte er 25 Jahre in einem Lager in Belgien, was ihm gut tat, denn er sieht immer noch jung und frisch aus. Das Monster mit viel eingebauter Technik, seine Herstellung kostete einst 75 000 Dollar, wird auf der fdf in Halle 18 regelmäßig ausgeführt und ist dort eine Attraktion.     –jos
 

Fotostrecke 2 Fotos