Tiere suchen zu Hause. Für zahlreiche Tiere sucht das Tübinger Tierheim derzeit eine Unterkunft, sei es für kurze Zeit oder dauerhaft. Das betrifft unter anderem Gänse, Kaninchen, Hühner aber auch einen Esel sowie Shetland Ponys. Der Grund ist ein trauriger. Der Inhaber eines kleinen Wanderzirkus’ ist vor Kurzem verstorben und hat diese zurückgelassen. Einige Tierschützer haben sich der Tiere inzwischen angenommen und kümmern sich händeringend um eine Bleibe. Wer in dem Notfall helfen oder unterstützen will, setzt sich entweder mit dem Tübinger Tierheim in Verbindung oder kontaktiert die Tierschützer bei Facebook unter »Tierschutz-Notfall - Wer kann helfen?«

Freibad geöffnet. Seit Karfreitag ist das Tübinger Freibad wieder geöffnet - vorzeitig. Bislang wird ein Becken beheizt, das andere nicht. Einige Arbeiten werden derzeit bei laufendem Betrieb erledigt. Das Planschbecken für die Kleinen soll demnächst geöffnet werden. 

Neues aus der Kornhausstraße. Seit 1. März dürfen Fahrradfahrer durch diesen Abschnitt der Fußgängerzone radeln, sie müssen nicht absteigen. Die Genehmigung dafür besteht noch bis Ende Mai. Die Bedingung: Sie müssen Schrittgeschwindigkeit einhalten. Der städtische Versuch wurde von den ansässigen Händlern sowie zahlreichen Bürgern und Anwohnern von Beginn an skeptisch betrachtet. »Jetzt fahren die noch rücksichtsloser« oder »Da haben Raser freie Bahn« befürchteten manche. Doch das bisherige Fazit ist positiv. Die meisten Radfahrer steigen ab und schieben ihren Drahtesel. Beschwerden hat es nur wenige gegeben.