Neuer Leiter. Stefan Heß ist neuer Leiter der Landesstelle für Straßentechnik. Der leitende Baudirektor Dipl.-Ing. wurde mit Wirkung zum 14. August zum neuen Leiter der Landesstelle für Straßentechnik (Abteilung 9 des Regierungspräsidiums Tübingen) bestellt. Für seine neue Aufgabe bringt Heß vielfältige Erfahrungen aus unterschiedlichen Tätigkeiten in der Straßenbauverwaltung mit. Der 47-Jährige leitete zuletzt das Referat Steuerung und Baufinanzen, Vertrags- und Verdingungswesen in der Abteilung Straßenwesen und Verkehr des Regierungspräsidiums Stuttgart. Er tritt die Nachfolge von Abteilungspräsident Dr. Martin Schmid an, der Ende Februar 2017 in den Ruhestand getreten ist. Die Landesstelle für Straßentechnik (LST) ist Teil des Regierungspräsidiums Tübingen. Sie ist das Fachzentrum der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg für Forschung, Entwicklung, Information und zentrale Projekte im Straßenbau und der Verkehrstechnik mit landesweiter Zuständigkeit. Sie unterstützt das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und die Dienststellen in den Regierungspräsidien und bei den Land- und Stadtkreisen. Die LST erbringt Dienstleistungen für Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung von Straßen.
Neuer Internetauftritt für den Wochenmarkt.
Welche Angebote gibt es auf dem Tübinger Wochenmarkt und wann sind welche Marktbeschicker vor Ort? Antworten finden Kundinnen und Kunden ab sofort auf der städtischen Internetseite. Unter www.tuebingen.de/wochenmarkt werden die einzelnen Stände mit ihrem Angebot vorgestellt. Jeder Stand hat ein Gesicht bekommen: Die aktuellen Fotos der Anbieter wecken Vorfreude auf den nächsten Marktbesuch. Die alphabetische Sortierung vereinfacht die Suche nach bestimmten Verkäufern.
Der Tübinger Wochenmarkt findet immer montags, mittwochs und freitags von 7 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz sowie samstags von 8 bis 13 Uhr rund um die Jakobuskirche statt. Insgesamt bieten etwa 50 Stände im Herzen der Altstadt frisches Obst und Gemüse, Eier, Brot, Fisch, Geflügel, Wurst, Käse, Blumen und Bio-Produkte sowie Spezialitäten wie Ziegen- und Schafskäse, Oliven und Teigwaren an. www.tuebingen.de/wochenmarkt.     
Macht wieder auf. Nach der obligatorischen Sommerpause öffnete das Uhlandbad in Tübingen vergangene Woche wieder seine Türen für die Badegäste. Die Stadtwerke Tübingen haben die Sommerpause für Wartungs- und Reinigungsarbeiten im Bad genutzt.
Bis einschließlich 10. September gelten, solange das Freibad noch geöffnet hat, geänderte Öffnungszeiten. Ab dem ersten Schultag des neuen Schuljahres, am 11. September, werden im Uhlandbad wieder die regulären Öffnungszeiten angeboten.    –tw