Bürgerinitiative »Keine Dietwegtrasse«: Nachdem das Regierungspräsidium erst kürzlich ankündigte, die Planungen für die Dietwegtrasse noch in 2018 aufzunehmen, steht das Thema nun auch auf der Tagesordnung der heutigen Gemeinderatssitzung. Die Bürgerinitiative »Keine Dietwegstrasse« ist selbstverständlich mit dabei. Am Sonntag findet ab 17 Uhr wieder ein »Dietweg-Spaziergang statt. Treffpunkt hierfür ist die Wendeplatte des Dietwegs an der Rommelsbacher Straße (nach der ARAL-Tankstelle stadtauswärts bei der ersten Fuß-/Radwegeinmündung rechts). Auf der neuen Homepage der Bürgerinitiative findet sich neben der aktuellen Gemeinderatsvorlage »GR 18/084/01« auch ein Link auf die Unterlagen des Bundesverkehrswegeplans 2030 und eine sehr anschauliche Visualisierung der dort enthaltenen Bundesfernstraße. Mehr Informationen unter www.keine-dietwegtrasse.org.

Feierlaune: Die Initiative Storlach lädt zum ersten Storlach-Nachbarschafts-Fest ein. Am Samstag, 21. Juli von 17 bis 22 Uhr gibt es neben jeder Menge Infos über die Aktivitäten zur Verkehrsberuhigung der Storlach Siedlung auch Gutes vom Grill samt passender Getränke. Den kleinen Gästen wird auch einiges geboten. Treffpunkt sind die Garagenvorplätze Höhe Storlachstraße 96 in Reutlingen. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Auto gewonnen: Beim großen Gewinnspiel der Volkshochschule Reutlingen aus Anlass des 100-jährigen Bestehens gewann die Reutlingerin Doris Munzel ein Elektroauto - kostenlos für ein Jahr. Überreicht wurde es von Oliver Schmid vom Autohaus Wurst, der den neuen Nissan in den höchsten Tönen lobte. Wer so ein Fahrzeug mal gefahren hat, so Schmid, möchte nichts anderes mehr: »Das muss man einfach mal ausprobieren.« Neben dem einjährigen Leasingvertrag überreichte VHS-Geschäftsführer Dr. Ulrich Bausch noch weitere Gewinne: Tablets, Handtücher mit VHS-Logo und natürlich Kursgutscheine. Damit hatten alle Gewinner bereits Erfahrung, sie zählen zum Kundenstamm des größten Reutlinger Bildungsträgers.

Unter freiem Himmel: Am Freitag, 20. Juli, findet ein Open-Air-Kino im Kirchgarten der Auferstehungskirche, Sonnenstraße 92 (Römerschanze) statt. Ab 19 Uhr kann bei gemütlichem Beisammensein Mitgebrachtes gegrillt werden. Von den drei zur Auswahl stehenden Filmen: »Sieben Jahre in Tibet«, »Genkingen« und »Tschick« wird der meist favorisierte Film gezeigt. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter geht’s in den Gemeindesaal.

Vorbildlich: Hermann Wurz, bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1995 Umweltschutzbeauftragter, wird für sein vorbildliches Engagement im Bereich Natur- und Umweltschutz das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Die Laudatio wird Staatssekretär Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, halten. Die Feierstunde findet am Montag, 23. Juli um 14.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Reutlingen statt.n.                      –rw