Unter dem bundesweiten Schnitt: Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: Im Kreis Reutlingen waren Beschäftigte im vorletzten Jahr durchschnittlich 16 Tage lang krankgeschrieben. Das geht aus der Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor. Auf deren Gesundheitsreport hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) verwiesen. Der Krankenstand – also der durchschnittliche Anteil der Krankgeschriebenen pro Tag – lag hier zuletzt bei 4,4 Prozent. Damit liegt der Landkreis unter dem bundesweiten Schnitt von 4,9 Prozent.

Armutsbekämpfung durch finanzielle Teilhabe – das ist das Ziel der Sparkassenstiftung für internationale Kooperationen. Seit zehn Jahren setzt sie sich für die berufliche Bildung und die Stärkung des Mikrofinanzsektors in Ostafrika ein. Das Ziel der Stiftung ist langfristig die finanzielle Unabhängigkeit der armen Bevölkerung. Bisher gibt es Projektbüros in Burundi, Ruanda und Tansania. Nun bekommt die Stiftung fachliche Unterstützung von der Kreissparkasse Reutlingen bei der Expansion nach Uganda. Inka Mackenbrock von der Sparkassenstiftung leitet das Projekt vor Ort und hat sich in den vergangenen Wochen in der Kreissparkasse Reutlingen noch mehr Know-how angeeignet. Auf die Frage was möchten Sie mit Ihrer Arbeit erreichen möchte antwortete Inka Mackenbrock: »Unser oberstes Ziel ist es, den Menschen die finanzielle Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Dabei geht es vor allem darum, bessere Mikrofinanzinstitutionen im Land zu etablieren. Diese helfen den Menschen bei allen finanziellen Anliegen. Außerdem setzen wir uns für eine bessere berufliche Bildung im Mikrofinanzsektor und allgemein für eine bessere Finanzbildung der Bevölkerung ein. Zusammen mit unseren beiden Partnerorganisationen in Uganda, AMFIU und UCSCU, gehen wir zunächst auf die Schulen und Banken zu, um die Ausbildung der Mitarbeiter und das Finanzwissen künftiger Generationen zu stärken. Ein Trainingszentrum für Mikrofinanzen übernimmt dabei einen Teil der Bildungsaufgabe. Mit Hilfe von Planspielen der Sparkassenstiftung versuchen wir, die Menschen im ländlichen Raum zu erreichen. Die Spiele sind speziell für Bauern, Selbstständige und Familien gemacht. In drei Tagen spielen die Teilnehmer verschiedene Szenarien durch. So zeigen wir der Bevölkerung, wie sie mehr Geld verdienen oder sparen. Damit fördern wir unter anderem neue Ideen und Verkaufsstrategien von Händlern.                –rw