Fuß- und Radwegbrücke über die B 28 wird saniert: Das Amt für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt saniert die Fuß- und Radwegbrücke über die B 28 auf Höhe der Auchtertstraße. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum Freitag, 9. November, andauern. Bei einer turnusmäßigen Bauwerksprüfung wurden Schäden und Mängel festgestellt wurden, die dringend zu beheben sind. Um die Verkehrssicherheit und die weitere Gebrauchsfähigkeit zu gewährleisten, muss die Brücke instand gesetzt werden. Für die Ausführung der Arbeiten wird der Fuß- und Radweg, der als Verbindung von der Auchtertstraße zur Julius-Kemmler-Straße dient, während der gesamten Bauzeit gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer wird in dieser Zeit eine örtliche Umleitungsstrecke über die Brücke Haldenäckerweg ausgeschildert.

Vollsperrung: Wegen Arbeiten am Erdgasnetz werden die Olga- und Hauffstraße auf Höhe der Tannenstraße bis voraussichtlich Freitag, 10. August, für den Verkehr voll gesperrt. Fußgänger können den Gehweg weiter nutzen.Das Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Reutlingen, FairEnergie und FairNetz ist im angegebenen Zeitraum für Fahrzeuge nur über die Hauffstraße aus Richtung Bösmannsäcker erreichbar.

Kanalarbeiten im Ringelbach: Die Stadtentwässerung Reutlingen (SER) als Betreiberin der öffentlichen Abwasserbeseitigung ist unter anderem auch für den ordnungsgemäßen Zustand und Betrieb der Abwasserkanäle verantwortlich. Deshalb reinigt und inspiziert die SER bis voraussichtlich Mitte November Kanäle im Ringelbach. Während der Arbeiten kann der Zugang zu einzelnen Grundstücken vorübergehend eingeschränkt sein. Die Arbeiten sind wetterabhängig und können sich noch verschieben. Rückfragen beantwortet die SER unter 0 71 21/3 03 25 76. 

Monatliche Unterstützung: Neben all den Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen gibt es auch noch positive Meldungen. 50 Jahre ist es nunmehr her, dass die Oskar-Kalbfell-Stiftung als Stiftung errichtet wurde. Auch im Jubiläumsjahr fand sich das Kuratorium der Oskar-Kalbfell-Stiftung im Rathaus zusammen, um über die Anträge der Stipendiaten zu entscheiden. Erfreulicherweise konnten auch in diesem Jahr wieder etliche Schüler/innen und Studierende eine Förderung erhalten. Insgesamt gingen 40 Anträge auf Begabtenförderung bei der Stiftung ein. 27 davon erhalten, nach eingehender Beratung des Kuratoriums, eine monatliche Unterstützung. Insgesamt wurden von der Stiftung circa 8 000 Euro ausgeschüttet. Die Auszahlungen wären allerdings nicht ohne die zahlreichen Spender möglich gewesen, die die Stiftung auch im letzten Jahr mit großzügigen Beträgen unterstützt haben. So konnte im Jahr 2017 die komplette Begabtenförderung durch Spenden finanziert werden. www.reutlingen.de/kalbfellstiftung                                                                                            –rw