Neues Grün. Feierlich wurde der neue Kunstrasen an der Kreuzeiche eingeweiht. Kostenpunkt: 310 000 Euro. Mit der Sanierung dieses Kunstrasenspielfeldes im Sport- und Freizeitpark Markwasen und dem derzeitigen Umbau des Tennenspielfeldes am Dietweg in ein weiteres Kunstrasenspielfeld werden im Jahr 2017 zwei der drei Reutlinger Sportzentren (Sportpark, Dietweg, BZN) aufgewertet. Im Jahr 2018 folgt der vorletzte Tennenplatz des Stadtgebiets – Platz H1 im Markwasen. Der letzte Tennenplatz H3 wird zu geraumer Zeit folgen.


Cooles Angebot. Kürzlich wurde MeisterPower, ein neues Unterrichtsangebot für Schulen der Sekundarstufe I, in der Freien Evangelischen Schule in Reutlingen eingesetzt. Bei der Online-Handwerkssimulation sollen Kompetenzen aus dem Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung (WBS) vermittelt werden. Das Angebot von sechs Handwerkskammern in Baden-Württemberg ist eine browserbasierte Lernsoftware. Spielerisch erfahren Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge in Betrieben und erhalten Einblicke in Anforderungen und Tätigkeiten von Handwerksberufen. »Wir möchten den Schülern mit MeisterPower ein eigenes, anwendungsorientiertes Angebot zur Berufsorientierung machen«, so Michaela Lundt, Projektbetreuerin der Handwerkskammer Reutlingen. Das Spielen mit der Lernsoftware durch eine Schulklasse der Jahrgangsstufe 8 und eine sich anschließende Nacherhebung per Online-Fragebogen erfolgte innerhalb von zwei Unterrichtsstunden. Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Ulm, die für die didaktische Entwicklung und Evaluation des Spiels verantwortlich sind, schauten den Schülerinnen und Schülern dabei über die Schulter. Konkret geht es bei den Fallbeispielen darum, dass Gehälter pünktlich zum Ersten des Monats ausgezahlt werden, dass die Kreditaufnahme unter Berücksichtigung der Tilgungsraten erlernt wird, dass das Image durch fristgerechte Auftragsbearbeitung verbessert wird und dass Aufträge angenommen und hierfür die Mitarbeiter optimal ausgelastet werden. Hintergrund für die Entwicklung der Software MeisterPower, war der Wunsch, Jugendliche bei der schwierigen Berufswahl zu unterstützen. Das kostenlose Angebot ist im Unterricht flexibel einsetzbar und umfasst zehn unabhängig voneinander spielbare Szenarien. Die Spieldauer je Szenario dauert 45 bis 90 Minuten zuzüglich der Vor- und Nachbereitung im Unterricht.


Lange hat’s gedauert: Die Kanzleistraße in der Innenstadt von Reutlingen ist seit Kurzem wieder frei begeh- und befahrbar. Der rund 590 000 Euro teure Bauabschnitt 5c des Gestaltungskonzeptes »Straßen, Wege, Plätze - Altstadt« ist fast geschafft. Ein bisschen was muss dort noch gemacht werde, um die Straßenbeleuchtung wird sich die Stadt voraussichtlich im Dezember kümmern, aber: die riesige Belastung der Anwohner und vor allem der Geschäftsinhaber durch Lärm und Bauschmutz ist endlich vorbei. Auf dass wieder ruhigere Zeiten einkehren und sich die Inhaber von den Einbußen der etlichen Monate erholen.    –rw