Neues vom Campus: Mit Beginn des Sommersemesters 2018 eröffnete die Evangelische Hochschule Ludwigsburg eine Außenstelle auf dem Campus de Hochschule Reutlingen. Der Studiengang »Soziale Arbeit« führt mit einem breiten Spektrum sozialwissenschaftlicher Inhalte in sieben Semestern zum Bachelor-Abschluss. Er zeichnet sich aus durch eine hohe Praxisnähe, die unter anderem durch verschiedene Hospitationen und ein praktisches Studiensemester in einer sozialen Einrichtung in der Region erreicht wird. Ein Team von haupt- und nebenamtlichen Dozierenden sichert die Qualität des Studiengangs. Gut ausgestattete und frisch renovierte Räume bieten einen geeigneten äußeren Rahmen. So ist es möglich, die Vorteile einer kleinen, überschaubaren Studierendengruppe mit den Vorzügen eines großen Campus mit 6 000 Studierenden zu verbinden. Interessierte können sich ab dem 1. Mai über das Portal www.eh-ludwigsburg-online.de für das kommende Wintersemester bewerben.


Moderne Psychiatrie eingeweiht: Mit herzlichen Worten und zahlreichen Glückwünschen von Seiten der Landesregierung, des Landkreises und der Stadt Reutlingen sowie den Gesellschaftern BruderhausDiakonie und ZfP Südwürttemberg wurde das neue Tagesklinik- und Ambulanzzentrum der Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik in der Lindachstraße (neben dem Haus des Handwerks) eröffnet. »Ein wunderschönes, sehr warmes Haus«. Diesen Kommentar hörten die Geschäftsführer der PP.rt, die zur Eröffnungsfeier geladen hatten, von vielen Seiten. Geschäftsführer Prof. Dr. Gehard Längle stellt schließlich die inhaltliche Ausgestaltung der Arbeit des EchTAZ vor. Das EchTAZ sei nicht nur eine zentrale und gut erreichbare Anlaufstelle. »Bisher waren unsere Angebote auf insgesamt sechs Standorte in Reutlingen verteilt. Die Bündelung unter einem Dach ermöglicht eine noch größere Vielfalt an Angeboten, die gemeinsam genutzt werden können, sowie schnellere und engere Absprachen.« Die räumliche Nähe zum Dietrich-Bonhoeffer-Haus, in dem sich weiterhin ein Teil der Verwaltung sowie die stationären Einrichtungen befinden, ermöglicht zusätzlich eine gut abgestimmte Behandlung in der Intensität, die die Betroffenen benötigen. Das neue Tagesklinik- und Ambulanzzentrum bietet auf rund 7000 Quadratmetern künftig Raum für sieben spezialisierte Tageskliniken mit den zugehörigen psychiatrischen Institutsambulanzen. Psychisch kranke Menschen finden hier künftig Unterstützung in den Bereichen Allgemeinpsychiatrie, Depression, Suchterkrankungen, Alterspsychiatrie und Psychosomatik. Auch für Menschen mit Migrationsintergrund gibt es ein spezialisiertes Angebot. Hinzu kommen die Tagesklinik sowie die Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Tübingen. 


Neu im Arbeitsamt: Das Führungsteam der Agentur für Arbeit Reutlingen veränderte sich personell zum 01.04.2018. Markus Nill hat die Geschäftsführung des operativen Bereichs sowie die Vertretung des Vorsitzenden der Geschäftsführung Wilhelm Schreyeck übernommen. Er folgt damit Irmtraud Kaiser, die in den Ruhestand verabschiedet wurde. Mit Markus Nill erhält die Arbeitsagentur einen operativen Geschäftsführer, der nach dem Studium bei der Bundesagentur für Arbeit und daran anschließenden verschiedenen beruflichen Stationen in Baden-Württemberg und Hessen, bereits eine erste Führungsfunktion in der Agentur für Arbeit Reutlingen im Jahr 2014 übernommen hatte. Mit der Region und den relevanten Arbeitsmarktthemen ist Herr Nill daher gut vertraut. Zuletzt war Markus Nill in leitender Funktion im Bereich Controlling und Arbeitsmarkt in der Regionaldirektion Baden-Württemberg tätig.