Im Tierheim: Am kommenden Sonntag, 2. September öffnet das Sommercafé im Tierheim von 14 bis 16 Uhr wieder seine Pforten. Zum zweiten Mal in diesem Jahr können Besucher entspannt und gemütlich auf dem Gelände des Reutlinger Tierheims Kaffee und leckeren selbstgebacken Kuchen genießen. Die Tierhäuser der Hunde- und Kleintierstation als auch das Katzenhaus haben für Besucher und Interessenten an diesem Sonntag geöffnet. Der Erlös kommt den Tierheimtieren zugute.

Erfolgreich: Beim diesjährigen Ahmadiyya Charity Spendenlauf durch den Volkspark nahmen 77 Menschen teil - der Jüngste war acht Jahre alt, der Älteste 65 Jahre. Die gesammelte Spende beterug insegsamt 1. 500 Euro. Davon gehen 600 Euro an die Lebenshilfe Reutlingen e.V. und die TSG Inklusiv RT (Inklusionsgruppen für geistig- und körperlich beeinträchtigte Menschen) sowei 300 Euro an die Humanity First Deutschland e.V.

Umstellung der Wasserzone »Berggasse«: Die FairNetz GmbH hat zwischen dem Wanderparkplatz »Schlattwiesenstraße« und der Hochschule auf circa 1 200 Meter eine Hauptwasserleitung erneuert. Diese Baumaßnahme konnte nun abgeschlossen werden. Aus versorgungstechnischen Gründen musste in dieser Zeit die Versorgung der Wasserzone »Berggasse« von Bodenseewasser auf Eigenwasser aus der Trinkwasseraufbereitungsanlage Lichtenstein-Honau umgestellt werden. Doch nun ist alles wieder wie gehabt. Seit dieser Woche werden folgende Straße wiederwieder mit Bodenseewasser versorgt: Berggasse, Fliederweg, Krummer Weg, Orchideenweg, Peter-Rosegger-Straße, Roßnagelweg, Stämmesäckerstraße, Weihergärtenweg, Weinbergweg, Vochezenholzstraße.

Pro Zelle: Die Reutlinger Liberalen stimmen für die Aufhebung des Sperrvermerks für bereits bewilligte 10 000 Euro. Laut dem neusten Newsletter hatten die Freien Demokraten schon Bedenken bei der Verhängung eines Sperrvermekrs für einen Zuschuss von 10 000 Euro für das Jubiläum des »Kulturschocks Zelle«. Doch nun wurde dieser Sperrvermerk mit FDP-Zustimmung aufgehoben. Stadtrat Hagen Kluck warnte davor, bei der »Zelle« besondere Maßstäbe anzuwenden. »Lasst doch der Jugend ihren Lauf«, rief er bei der Gemeinderatsdebatte den Bedenkenträgern bei CDU und Freien Wählern zu.                                                                                                                                                  –rw