Vollsperrung. Die Neuhauser Straße, Höhe Gebäude Nr. 36 in Glems ist wegen Behebung eines Wasserrohrbruchs voll gesperrt. Da eine Durchfahrt an diesem Punkt nicht möglich ist, sollte der Bereich nach Möglichkeit großräumig umfahren werden. Eine örtliche Umleitung über die Kirchgasse und die Straße »Im Baumgarten« ist ausgeschildert. Die Mühlgasse ist nur von der Eninger Straße aus befahrbar. Die Bushaltestellen »Im Baumgarten« und »Waldhorn« befinden sich derzeit im St. Johanner Weg, zwischen Ecke Neuhauser Straße und Ecke Lechstraße. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Freitag, 30. November 2018 andauern.

Name bleibt. Noch haben die Handwerker das Sagen in der Dettinger Schillerschule, deren Umbau zur Gemeinschaftsschule in vollem Gang ist. Im Schuljahr 2019/2020 ist es dann soweit: die Uhlandschule und die Schillerschule werden zusammengelegt. Der Gemeinderat beschloss für die neue, alte Schule einen Namensfindungsprozess einzuleiten, der sich aus Bürgermeister, einem Vertreter der Verwaltung, Fraktionsvertretern, Schulleitung, einer Lehrkraft pro Schule, der Schulsozialarbeit sowie Elternvertretern aus jeder Schule zusammensetzt. Sieben Namen wurden vorgeschlagen, aber auch eigene Vorschläge konnten eingebracht werden. Das Interesse sich zu beteiligen war groß. Es gab eine Rücklaufquote von 67 Prozent. Insgesamt war das Ergebnis eindeutig. Wer geglaubt hatte, Schüler und Eltern würden sich für einen neuen Namen entscheiden wurden eines Besseren belehrt.

62 Prozent votierten für den alten Namen Schillerschule, 14 Prozent waren für Dettinger Schulzentrum, sechs Prozent für Dettinger Schule, fünf Prozent für Schule am Calverbühl, vier Prozent für Rudolf-Beutler-Schule und je drei Prozent für Calverbühl- oder Neuwiesen-Schule. Positiv vermeldete die Verwaltung, dass man beim Neubau genau im Plan liege. Dies gelte für die Finanzen genauso wie für den Zeitplan. Die Gesamtbausummer von 18,3 Millionen wird wohl nicht überschreiten, zumal bereits 80 Prozent der Gewerke vergeben sind, wie Bürgermeister Michael Hillert betonte. Rektor Stefan Hertl berichtete dem Ratsgremium zudem von wachsenden Schülerzahlen an der Schillerschule. Kurz vorgestellt hat sich die neue Konrektorin, Kerstin Kreppel, die seit Schuljahresbeginn in Dettingen tätig ist. Sie kommt der Reutlinger Minna-Specht-Gemeinschaftsschule und bringt Erfahrung aus einer großen Schule mit.                                                                                                       –ew