REUTLINGEN. Ab sofort gibt es an der neuen Bushaltestelle der Linie 11 in der Gustav-Schwab-Straße -Ecke Paracelsusstraße bei G. Maier Elektrotechnik GmbH eine beheizte, knallrote Sitzbank. Den Menschen, die auf den Bus warten, bietet sich so eine echt komfortable Aufenthaltsdauer – besonders in den bevorstehenden kalten Monaten. 

»Mit dieser Sitzbank möchten wir dafür werben, dass noch mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzen«, so Kristin Maier-Müller, Geschäftsführerin des Reutlinger Unternehmens. »Wir möchten unseren Beitrag dafür leisten, dass sich mehr Bürger und Bürgerinnen für eine nachhaltige, umweltfreundliche und ressourcenschonende Mobilität begeistern.« Die Idee für die beheizte Sitzbank kam im Familienkreis. Gesagt, getan. In vier Tagen war  die 2,20 Meter lange, pulverbeschichtete neue Bank fertig.   Die knallrote Farbe soll das Straßenbild freundlich beleben.


»Natürlich ist die Heizung der Sitzbank genau temperaturgeregelt und nach unten wärmegedämmt. Die Wärme soll ja nur da sein, wo sie auch benötigt wird«, sagt Kristin Maier-Müller. »Außerdem möchten wir  das neue Stadtbusnetz tatkräftig unterstützen«, so die Geschäftsführerin. Das dürfte für die  beiden RSV-Vertreter Mark Hogenmüller und Bernd Kugel wie Balsam auf der Seele gewesen sein, geht es doch derzeit in der Findungsphase des neuen Stadtbusnetzes noch einiges drunter und drüber. Thomas Keck nahm eine Sitzprobe und fühlte sich gleich wohl. Reutlingens Oberbürgermeister sagte: »Ich finde es eine klasse Idee«. Dadurch werde sicherlich das neue Buskonzept attraktiver. »Solche Betriebe wie sie brauchen wir«, so der Schultes. -pi