REUTLINGEN. Bei den IHK-Berufsinfotage am 6. und 7. November können sich Jugendliche ihren Ausbildungsplatz für 2020 sichern. Rund 60 Ausbildungsbetriebe sind vor Ort. Bei der großen Berufsmesse der IHK kommen Jugendliche mit Ausbildern direkt ins Gespräch. »Wir raten jedem Schüler sich bei uns umzuschauen und Kontakte zu knüpfen«, sagt Petra Brenner, Bereichsleiterin Ausbildung bei der IHK Reutlingen. Viele Aussteller bringen ihre Azubis mit an den Stand. Sie sorgen für Beratung auf Augenhöhe. Schülerinnen und Schüler kommen so schnell ins Gespräch. Mit etwas Glück wird aus dem ersten Informationsgespräch eine längerfristige Beziehung: »Viele der jungen Besucher finden hier ihren Ausbildungsplatz«, so Brenner.

Auch Eltern sind eingeladen
Die Messe richtet sich an Jugendliche, die im kommenden Jahr mit einer Ausbildung ins Berufsleben starten wollen. Aber auch wer längerfristig sucht, ist bei den IHK-Berufsinfotagen am richtigen Platz. Auch Mütter und Väter sind eingeladen, sich über regionale Unternehmen, aktuelle Berufsbilder und die Karrierechancen mit einer Lehre zu informieren. Petra Brenner: »Eltern sind schließlich die ersten Ratgeber bei der Berufsorientierung ihrer Kinder.« 

Bus-Shuttle von der Schule 
Die Palette der Berufe reicht dabei vom Automobilkaufmann bis zum Zerspanungsmechaniker und umfasst IT-Berufe genauso wie klassische kaufmännische Ausbildungen in Büro, Bank oder Einzelhandel, den Koch oder die Fachkraft im Gastgewerbe. Daneben sind die Ausbildungsberater der IHK sowie die Berufsberatung der Agentur für Arbeit vor Ort. Erneut bietet die IHK einen Bus-Shuttle an. Von sieben Schulen aus Reutlingen und Tübingen werden Schülerinnen und Schüler mit dem Bus bis zur IHK-Akademie gebracht – und natürlich nach dem Messebesuch auch zurückgefahren. 
                                       

Infos kompakt: 
Mittwoch, 6. November, 13 bis 18 Uh

Donnerstag, 7. November, 9 bis 16 Uhr
Ort: IHK-Akademie an der B 28, Ausfahrt Reutlingen-West