HOHENSTEIN. Die ersten Zeichen sind gesetzt: Die Bürger von Hohenstein dürfen nun in Bälde auf die Anbindung an das schnelle Internet hoffen. In Eglingen haben nun die Bauarbeiten für die Verlegung von Glasfasern begonnen. Als bedeutsame Infrastrukturmaßnahme bezeichnete Bürgermeister Jochen Zeller den Spatenstich. Auf die Bürger wartet nun in den kommenden Monaten Einschränkungen und Baulärm, auf die Gemeinde kommen Kosten in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro zu. Die Verlegung der etwa 18 Kilometer langen Kabelstrecke bedeutet für die Gemeinde ein Großprojekt. Rund 800 000 Euro von den Gesamtkosten erhält die Gemeinde als Zuschuss. Nach und nach wird die Verlegung in alle Ortsteile weitergeführt. Nach dem Start in Eglingen geht es in Richtung Meidelstetten weiter. Verbindungen überörtlich wurden in den vergangenen Jahren schon bewältigt. Also gute Aussichten für die Bürger Hohensteins. Allerdings: Ein bisserl Geduld brauchen sie noch.     –diet