REUTLINGEN. Im Rahmen der Wohnungsoffensive in Reutlingen entsteht in der Kurt-Schumacher-Straße neuer mietbarer Wohnraum für Menschen mit verschiedenen Ansprüchen. Insgesamt sechs Reihenhäuser für Familien und Paare und vier Wohnboxen, die für Singles gedacht sind, sollen dort im Hohbuch gebaut werden. Für den offiziellen Spatenstich sorgte Oberbürgermeister und gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der GWG, Thomas Keck. Zusammen mit den Geschäftsführern der Wohnungsgesellschaft GWG, Klaus Kessler, Ralf Güthert und weiteren Vertretern der beteiligten Firmen, griff das Reutlinger Oberhaupt zum Spaten und leitete damit den Bauabschnitt für die neuen Domizile ein.

Garagenflächen nutzen
»Ich freue mich, dass wir zentral in Reutlingen und mit Hilfe lokaler Unternehmen Wohnraum für verschiedene Wohn- und Lebensphasen schaffen können«, ließ der OB verlautbaren. »Durch die Reihenhäuser schaffen wir modernen Wohnraum für Familien in attraktiver Lage, durch die Wohnboxen nutzen wir geschickt die Fläche auf den Garagen und kommen dem Bedarf an Kleinwohnungen entgegen«, so der Geschäftsführer der GWG, Klaus Kessler.

Wohnboxen
Im Februar hatte die GWG Reutlingen mit dem Bau der bereits stehenden acht Garagen beginnen lassen. Die Wohnboxen sollen schon im Juni aufgesetzt werden. Mit einem Wohnraum von 32 Quadratmetern und nicht ganz barrierefrei sollen gezielt Singles angesprochen werden.

Reihenhäuser mit vier Zimmer
Die Reihenhäuser mit jeweils vier Zimmern und einer Gesamtwohnfläche von etwa 105 Quadratmetern werden über Dachterrasse und Garten verfügen. Dank der geplanten Modulbauweise sollen die ersten drei Häuser und die Wohnboxen bereits im Oktober fertiggestellt sein. Die restlichen drei Reihenhäuser sollen im Januar 2020 bezogen werden können.