METZINGEN. Es gibt sie noch, die Gewerbe- und Industrieschau (GIS). Zum achten Mal zeigen Metzinger Firmen was sie draufhaben. Allerdings wird diesmal nicht die Gutenbergstraße im Industriegebiet zum Dreh- und Angelpunkt, sondern die Motorworld in der Auchtertstraße 15. Die alt-ehrwürdigen Hallen versprühen einen gewissen Charme und sind derzeit eine sehr gefragte Location, wie es neu-deutsch so schön heißt. Viele Werbespots und Modesession wurden hier schon gedreht - diverse Events gefeiert. Und nun kommt die GIS.  »Wir sind alle sehr gespannt«, sagt Dorothee Wörner, Chefin  der Wirtschaftsförderung. Die letzte GIS sei auf ziemlich wackeligen Beinen gestanden. Nicht einmal 50 Firmen zeigten vor zwei Jahren Interesse. Es sei einfach nichts Neues für den Besucher hinzugekommen, merkte Wörner an. Und das mache sich eben bemerkbar. Was fehlte war eine zündende Idee. Die lieferte prompt Peter Reiff, ehemaliger Stadtrat und ehrenamtlicher Unterstützer der Wirtschaftsförderung. Die alte Gesenkschmiede der Firma Henning, die eingangs erwähnte Motorworld, kam ins Spiel.

Von der Idee begeistert zeigte sich nicht nur Dorothee Wörner, sondern auch Waltraud Schweizer und Nikolay Dietrich, beide von der Metzinger Marketing und Tourismus GmbH (MMT). So kam es zur Kontaktaufnahme mit Volker Rose, dem Ansprechpartner vor Ort. Voller Enthusiasmus wurden Pläne geschmiedet. Gar nicht so einfach, wie sich herausstellte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: »Wir sind ausgebucht«, sagt Wörner. »64 Firmen machen mit, so viele, wie noch nie«.  Überraschend ist auch das Interesse der Handwerksfirmen. Nahezu alle Gewerke sind vertreten – vom Zimmerer bis zum Maler, vom Fliesenleger bis zum Betonbauer. Die meisten Betriebe bieten Mitmachaktionen an. Wer will kann sich mit dem Zimmermann ein Nagel-Duell liefern oder mit  handwerklichem Geschick auf einer Schieferplatte  verewigen. 

Oldtimer trifft E-Car
Auch die Stadt Metzingen ist mit ihren Abteilungen Bauhof, Obstbau, Friedhof, Forst und Umweltberatung vertreten.  Überhaupt spielen die Themen Umwelt beziehungsweise Energiewende eine große Rolle. Gleich fünf Anbieter stellen die neuesten Gefährte vor. Manche der E-Bikes, E-Roller, E-Scooter und E-Dreiräder können getestet werden. »Das ist wichtig. Die Leute wollen einfach mitmachen«, weiß Wörner aus Erfahrung.

Kinderprogramm
Die kleinen Besucher erwartet unter anderem eine Pflanz-Aktion, Wasserspiele der Jugendfeuerwehr und eine Kindereisenbahn. 

Kulinarische Leckerbissen
In dem Punkt sind regionale und internationale Leckereien gleichermaßen vertreten. So trifft Indisches Fingerfood auf die traditionelle Rote - vegetarische Küche auf Pizza & Co. Für den richtigen Ton sorgt Livemusik im Cateringbereich. Vorbeischauen lohnt, zumal der Eintritt frei ist.             

Infos kompakt: Die Gewerbe- und Industrieschau Metzingen gibt es zum achten Mal. Bislang war die Gutenbergstraße der Austragungsort – nun ist es erstmals die Motorworld auf dem ehemaligen Henning-Areal in der Auchtertstraße 15.Termin dafür ist Sonntag, 29. September, von 11 bis 17 Uhr. 64 Firmen nehmen daran teil. 34 davon schlagen ihre Zelte im Hallenbereich auf – 30 von ihnen im Außenbereich.  Es gibt  einen kleinen internationalen  Gastroteil. Zu Gegrilltem, Pizza, Crepes, Burger und Indischem Essen passt sicherlich ein Wein der ortsansässigen Weigärtnergenossenschaft. Parkmöglichkeiten gibt es im Freizeitgelände Bongertwasen und entlang der Paul-Lechler-Straße. Eintritt  frei.  Gabi Piehler