Ganz nach dem Lagerhaus-Motto »Regional meets International« bieten Erzeuger und Verarbeiter Produkte aus drei Ländern an. Aus der Region können die Besucher unter anderem Honig, Schafskäse, Brot aus dem Holzofen, Wurst und Marmelade kosten und kaufen. Liköre, Schnäpse sind ebenso im Angebot wie Bier, Wein und Säfte aus dem Streuobstparadies. Olivenöl und Salami gibt es am italienischen Stand. 

Die Franzosen, die zum Teil aus Gomadingens Partnerstadt Buis les Baronnies anreisen, haben Schinken und Wein, Tapenades, Gewürze und Nougat dabei. Und natürlich kann an beiden Tagen nach Herzenslust gegessen und getrunken werden. Eis sowie Kaffee- und Kuchenspezialitäten vervollständigen die Markt-Speisekarte. Genießen kann man das alles im lauschigen Lauter-Ambiente, unter Bäumen und Schirmen. Immer wieder und an verschiedenen Ecken spielt an beiden Tagen zur Unterhaltung französische Marktmusik Folklore und Jazz.

Am Wochenende lässt sich auch die Umgebung rund ums Lagerhaus bei Kräuterführungen für Kinder und Erwachsene erkunden. Für die kleinen Marktbesucher gibt»s einen Kinderzirkus, sie können mit dem Biosphärenmobil die Schätze der Natur unter die Lupe nehmen – und natürlich dürfen sie auch kleine Seifen selbst herstellen. An beiden Tagen wird ätherisches Öl destilliert sowie die Herstellung von Schokoladen-Produkten gezeigt.              -rw