SONNENBÜHL. Ein weiterer Verein bereichert das Leben in der Gemeinde Sonnenbühl bereichern. Der Förderverein Familienfreundliches Sonnenbühl gründete sich am letzten Novemberwochenende im Rahmen einer äußerst lebhaften gründungsveranstaltung in der Gaststätte des SSV Willmandingen. Tatkräftig sorgten alle Beteiligten sowie zahlreiche Gäste für einen angemessenen Rahmen.

Bürger an der Spitze

Im Laufe des Abends wurde Manuel Maier zum ersten Vorsitzenden des Fördervereins gewählt sowie Bettina Wehrstein als zweite Vorsitzende. Philipp Rudolf fungiert als Kassierer, seine Ehefrau Gabi Rudolf als Schriftführerin. Beisitzer sind Anja Schindler, Mellissa Zeifang, Tina Walter und Ulf-Benjamin Kock. Darüber hinaus wurden auch die Kassenprüfer Manuel Hailfinger und Ralf Stoll einstimmig gewählt. Die Geschicke des Vereins liegen nun dennoch hauptsächlich in den Händen des ersten Vorsitzenden. In einer kurzen Dankesrede, begrüßte er zunächst die zahlreichen Anwesenden, unter anderem Bürgermeister Uwe Morgenstern sowie einige Gemeinde- und Ortschaftsräte.

Mehr Angebote für die Jüngsten

Für den Förderverein Familienfreundliches Sonnenbühlt steht vor allem im Vordergrund, eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Angeboten und Strukturen anbieten zu können und diese den Bürgerinnen und Bürgern verständnisvoll zu vermittelt. Die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in der Gemeinde, die Krabbelgruppen, Spielkreise und weitere Angebote insbesondere für die kleinsten Gemeindemitglieder in den Ortsteilen stemmen, hob er besonders hervor. Das sei von zentraler Wichtigkeit, um beispielsweise gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat die bestehenden Spielplätze in ihrem Angebot ausbauen und nach den heutigen Ansprüchen für jede Altersklasse sinnvoll anzupassen. Als weiteres Ziel nimmt sich der Verein, die Betreuungszeiten von Schülern zu verbessern und sichere Verkehrswege zu schaffen.

Neue Wege, neue Ziele

Bürgermeister Morgenstern begrüßte die Gründung des Vereins und sprach sich in seiner Rede für ein gutes Miteinander zwischen dem Verein, der Gemeinde und dem Gemeinderat aus, um die Zukunft der Gemeinde gemeinsam zu gestalten. Am selben Abend wurde auch die Agenda für das kommende Jahr 2019 diskutiert. Neben Fördergeldern, die beantragt werden müssen, soll am 5. Mai 2019 ein Spendenlauf zu Gunsten des Vereins veranstaltet werden sowie ein Erste-Hilfe-Kurs für Kinder.                                                                                                                                                –rw