STUTTGART/REGION. Vom 13. bis 21. Januar 2018 findet in Stuttgart wieder die weltweit größte Publikumsmesse für Touristik und Freizeit statt. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb präsentiert sich gleich an zwei Ständen in Halle 6. In diesem Jahr sind die geplanten Prädikatswanderwege »hochgehberge – ausgezeichnet Wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb« und der druckfrische Flyer »Mit Biosphären-Botschaftern zu den schönsten Plätzen« im Ausstellergepäck.


Wenn am kommenden Samstag die Messe Caravan, Motor, Touristik – kurz CMT – in Stuttgart zum 50. Mal ihre Tore öffnet, werden die Vorbereitungen für die neuntägige Präsenz des Biosphärengebiets Schwäbische Alb in der Geschäftsstelle in Münsingen abgeschlossen sein.  Das 2017 als Sieger des »Bundeswettbewerbs Nachhaltige Tourismusdestinationen« ausgezeichnete Großschutzgebiet wird die Region neun Tage lang an zwei Ständen in Halle 6 präsentieren. Am Stand 6 C 80 des Biosphärengebiets unter dem Dach des Schwäbische Alb Tourismusverbandes werden die »hochgehberge« mit einem extra zur CMT aufgelegten Flyer beworben. Zu den bisher zertifizierten Wanderwegen »Grafensteige«, »Gustav-Ströhmfeld-Weg«, »Wege zur Einkehr und Besinnung«, »Burgfelsenpfad« und »Albsteig« (HW1) kommen in diesem Jahr 21 weitere, neue Prädikatswanderwege mit rund 170 Kilometer Länge hinzu. Mit einer großen Eröffnungsfeier am 9. September 2018 auf der Burg Hohenneuffen werden die ersten dieser Prädikatswanderwege »hochgehberge« offiziell eingeweiht.


Am Stand 6 A 39 stellen sich die baden-württembergischen Großschutzgebiete gemeinsam den Besucherinnen und Besuchern vor. Neben den beiden Biosphärengebieten Schwäbische Alb und Schwarzwald werden hier auch die sieben baden-württembergische Naturparke und der Nationalpark Schwarzwald vertreten sein. Pünktlich zur Messe wird der Informationsflyer »Mit Biosphären-Botschaftern zu den schönsten Plätzen« fertig sein, der an beiden Ständen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb kostenfrei erhältlich ist. Der Flyer liegt im Anschluss an die Urlaubsmesse auch im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen sowie bei den 108 zertifizierten Partnern des Biosphärengebiets Schwäbische Alb aus.