TÜBINGEN. Die Walter Tigers Tübingen haben ihr erstes Spiel in der Basketball Bundesliga-Saison 2017/2018 gegen medi Bayreuth mit 77:87 (30:49) verloren.
Die 2 850 Zuschauer in der heimischen Paul Horn-Arena sahen dabei über drei Viertel dominante Gäste aus Oberfranken, gegen die die Tigers über weite Strecken der Partie kein entsprechendes Mittel fanden. Erst im Schlussviertel trumpfte Tübingen auf und sorgte mit 29 Punkten in den letzten zehn Minuten gar nochmals für etwas Spannung.
Bester Werfer der Partie war der Bayreuther Gabe York mit 21 Punkten, auf Tübinger Seite traf Barry Stewart mit insgesamt 20 Zählern am Häufigsten. Für die Raubkatzen geht es nun am Freitag, 6. Oktober (19 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin), mit einem Gastspiel bei Alba Berlin weiter.
Am Sonntag 8. Oktober begrüßen die Tübinger den letztjährigen Meister Brose Bamberg bereits zum nächsten Heimspiel. Los geht’s um 17.30 Uhr in der Paul Horn-Arena.     –tw