TÜBINGEN. Das Frauen und Männerteam der Tübingen Hawks hatte am Wochenende Heimrecht. Der Zweitligist empfing die Karlsruhe Cougars und ging durch ein Wechselbad der Gefühle. Das erste Spiel, das bestimmt war durch starke Defensivreihen, verloren die Mannen um Trainer Alex Tufts mit 1:10. Im zweiten machten sie es besser und spielten sich ihren Frust von der Seele. 12:1 hieß es am Ende für die Habichte, die am Samstag, 16. Juni den Tabellenzweiten, die Heidenheim Heideköpfe zum Spitzenspiel zu Gast haben.
Die Softballerinnen standen das erste Mal in dieser Saison in einem Verbandsligaspiel auf dem Feld und empfingen die ungeschlagenen Gäste aus Mannheim. Nach einem nervösen Start stand es bis ins vierte Inning 3:0 für die Hawks Damen. Schließlich wachten diese aber auf und schlugen auf den Ball. Sie sammelten in den nächsten 3 Innings 9 Punkte. Dank der starken Leistung von Tübingens Pitcherin Sina von Zepelin und die Unterstützung der Defense ließen die Damen keine Punkte der Gäste zu und gewannen das Spiel mit 12:0. Am Samstag geht für die Hawks die Reise nach Mannheim.     –rw