REUTLINGEN. Die goldene Ehrennadel der IHK hat IHK-Ehrenpräsident Eberhard Reiff erhalten. Am Mittwoch, 5. Dezember, wurden damit seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste für die Selbstverwaltung der Wirtschaft gewürdigt. Christian O. Erbe, Nachfolger von Eberhard Reiff im Amt des IHK-Präsidenten, überreichte die Auszeichnung. »Unter der Ägide von Eberhard Reiff hat die IHK ihre Bildungsaktivitäten noch einmal ausgebaut.

Die regionale Wirtschaft konnte so schon früh eigene Antworten auf den Fachkräftemangel entwickeln«, lobte der Nachfolger in seiner Rede. In der Präsidentschaftszeit des Geehrten wurden die IHK-Initiativen »Wirtschaft macht Schule« und »Kinder – Jugend – Wissen« gestartet. Sie sorgen bis heute dafür, dass Schülerinnen und Schüler früh mit der Berufswelt in Berührung kommen und Kinder an naturwissenschaftliche und technische Themen herangeführt werden. Eberhard Reiff war von 2000 bis 2010 Präsident der IHK. Überregional war er Vizepräsident des baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertags und Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Bis heute ist er Mitglied im Ältestenrat des DIHK.                                                                                                                   –rw