Der Apfel, hierzulande das beliebteste Obst, steht am Sonntag bereits zum zweiten Mal im Mittelpunkt. Doch nicht nur da: Anschließend folgt noch eine komplette Apfelwoche inklusive Apfelbaumverkauf (siehe Seite 2 in Links & Rechst der Erms).


Möglich gemacht haben das die fleißigen Mitglieder des Obst- Gartenbauvereins (OGV) und Bad Urach aktiv. Bei einer gemütlichen Runde im Café Ruf vergangenen Freitag erfuhr die hiesige Presse, was alles geboten wird. Günther Wurster vom OGV machte keinen Hehl daraus, dass diesmal aufgrund der frostigen Temperaturen im Frühjahr kaum Äpfel im Fokus stehen können. Dennoch sei es gelungen ein paar Äpfel »aufzutreiben« - schick drapiert in einem uralten Fuhrmannswagen der Kohlehandlung Hail. Rundherum nehmen aber Obst- und Gemüse samt Hopfen den meisten Platz ein. Liebevoll in Szene gesetzt, erfährt so der Betrachter was es im Schaugarten des OGV alles gibt. 

Fotostrecke 3 Fotos


Sabine Hunzinger, die gute Seele von Bad Urach aktiv, erklärt den Programmablauf. Los geht’s um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz. Um 12 Uhr fiebert der Kinderchor seinem Auftritt entgegen und um 15 Uhr ist das Rope-Skipping-Team der Sportfreunde Hengen an der Reihe. Erstmals ist auch die Big-Band der Musikschule mit von der Partie. Für Freunde alter Landmaschinen ist das Erscheinen quasi ein Muss. Mitten auf dem Marktplatz können viele Maschinen und Traktoren von »anno dazumal« genau inspiziert werden. Da passt die historische Apfelmostpresse, die auch im Einsatz ist, perfekt dazu. Edle Brände aus den Streuobstwiesen gibt’s auf dem Bauermarkt zum Verkosten. Das dürfte auch die Freunde aus Enying freuen. Die Ungarn, bekannt für ihre Gastlichkeit und Feierlaune, sind wieder mit dabei und kredenzen sicherlich einige typische Spezialitäten wie Kolbász, Gulasch und Tokajer.


Zum Apfelfest gehören auch ein Apfelbingo, das Filzen von Apfelwürmern und ein Rollblitzparcours. Und mit dem Apfelfest-Bähnle geht’s von 12 bis 16 Uhr bequem vom Kurgebiet Richtung Innenstadt.
Apropos Innenstadt: Neben vielen Anlaufstationen auf dem Marktplatz und drum herum haben auch die Einzelhändler ihre Geschäfte geöffnet.


In der anschließenden Apfelwoche gibt’s noch einen hoch interessanten Vortrag zum Thema Schädlinge im Garten und eine Lesung über eine Tote im Seeburger Tal.  

Termine:

• Sonntag, 8. Oktober, von 11 bis 18 Uhr
• Verkaufsoffener Sonntag
• Bauernmarkt
• Aktionen rund um den Apfel – Apfelbingo
• ’s Bähnle fährt wieder
• Apfelbaum-Bestellung
• anschließende Apfelwoche inklusive Vortrag am 11. Oktober, 19.30 Uhr Rathaus zum Thema: »Invasive Schädlinge im Pflanzenreich« und einer Lesung mit Werner Kehrer am 12. Oktober, 19.30 Uhr in der Konditorei-Café Ruf
»Die Tote vom Seeburger Tal«