STUTTGART. Am Tag der Architektur, Samstag, 23. Juni, lädt die Architektenkammer Baden-Württemberg unter dem bundesweiten Motto »Architektur bleibt!« alle Interessierten zu kostenlosen Besichtigungstouren ein. Auf dem Programm stehen öffentliche, gewerbliche und private Bauten, modernisiert oder neu errichtet. 
Wer baut, gestaltet ein Lebensumfeld. Dabei ist Weitsicht gefordert: Das Gebäude muss sich flexibel an wandelnde Nutzerbedürfnisse anpassen können, und die Gestaltung darf keinen kurzlebigen Moden folgen. Neben den Erstellungskosten gilt es zudem den langfristigen Unterhalt im Blick zu haben. Denn Architektur bleibt und ist sowohl finanziell als auch kulturell eine dauerhafte Wertschöpfung.

Wie das an konkreten Beispielen aussieht, erfahren die Teilnehmer durch eine fachkundige Führung. Gemeinsam mit der Bauherrschaft stellen Architektinnen und Architekten ihre Gebäude vor, erklären Details wie Energieeffizienz, Grundriss oder Materialauswahl und beantworten Fragen. Interessierte haben die Wahl zwischen rund 40 verschiedenen Busrundfahrten oder Spaziergängen. Zum Programmangebot gehören beispielsweise ein Paketzentrum, ein Friedhof, die Landesfeuerwehrschule, ein historischer Gutshof und verschiedene Wohnhäuser.

Was wo zu besichtigen ist, findet sich unter www.akbw.de/architektur/tag-der-architektur-2018.html einschließlich der Kontaktdaten für die erforderliche Anmeldung.
Weitere Informationen gibt es unter medien@akbw.de, Telefon 07 11/2 19 61 16. Über die Objekte bundesweit informiert die kostenlose App »Tag der Architektur«.                                                                                                                                                                                                                                                                  -rw