DETTINGEN. Die TÜV NORD CERT GmbH hat das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Ahlstrom-Munksjö Dettingen GmbH nach DIN SPEC 91020 zertifiziert. Mit der Erteilung des Zertifikats bescheinigt TÜV Nord Cert GmbH dem Hersteller von Spezialpapieren die erfolgreiche Implementierung und Wirksamkeit seines Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Als ganzheitliches System umfasst das BGM bei Ahlstrom-Munksjö sowohl Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, als auch das betriebliche Eingliederungs-management und die Gesundheitsförderung. Wichtige Grundlagen bilden die Führungskräfteentwicklung und die Kommunikation. Bereits vor sechs Jahren wurde das BGM eingeführt und seither kontinuierlich weiterentwickelt. »Mit der Zertifizierung haben wir ein wichtiges Ziel erreicht: für unsere Mitarbeiter Strukturen zu schaffen, die sie darin unterstützen, ihre Gesundheit eigenverantwortlich zu erhalten und zu fördern. Innerhalb der Ahlstrom-Munksjö Gruppe sind wir mit dem BGM Vorreiter. Die Gesundheit spielt vor dem Hintergrund der allgemeinen demographischen Entwicklung eine wichtige Rolle und mit unserem Gesundheitsmanagement schaffen wir die Grundlagen für einen nachhaltigen Erfolg«, sagt Thomas Gehring, Geschäftsführer bei Ahlstrom-Munksjö Dettingen. 

Das Traditionsunternehmen im schwäbischen Ermstal stellt seit über 150 Jahren spezielle Papiere her. Die Hightech-Papiermaschinen laufen rund um die Uhr. »Die besonderen Herausforderungen bei der Einführung eines BGM in einer Papierfabrik sind natürlich vor allem der Schichtbetrieb, die Altersstruktur aber auch Genderaspekte. Wir setzen deshalb unsere Maßnahmen zielgruppenspezifisch um. Für den Erfolg unseres Gesundheitsmanagements war es vor allem wichtig, die Geschäftsleitung, die Führungsebene und den Betriebsrat mit im Boot zu haben. Mit Seminaren und Workshops zu Themen wie »Gesund führen«, »Erfolgreiche Kommunikation« und »Mitarbeitergespräche führen« werden unsere Führungskräfte für ein respektvolles Miteinander, eine offene Kommunikation und kollegiale Zusammenarbeit sensibilisiert.

Wertvolle Arbeit würdigen

Führungskräfte sind dabei vor allem Vorbild und sie haben maßgeblich Einfluss auch auf die Gesundheit und die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Mit dem systematischen Gesundheitsmanagement möchten wir allen unseren Mitarbeitern Wertschätzung entgegenbringen, denn sie leisten wertvolle Arbeit«, sagt Heike Teguejio, BGM-Beauftragte bei Ahlstrom-Munksjö Dettingen. Neben der Führungskräfteentwicklung bietet das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung an. Beispielsweise zeigt ein qualifizierter Fitnesscoach effektive Bewegungsübungen, um einseitigen Belastungen vorzubeugen. Seminare und Vorträge zu Stressabbau oder zur Ernährung, insbesondere bei Schichtarbeit, unterstützen eine gesunde Lebensweise.cDarüber hinaus gibt es finanzielle Zuschüsse, die sich bei der Gesundheit und im Geldbeutel bezahlt machen: Fahrradleasing – über JobRad, direkte Zuschüsse zu Massagen, zum Besuch von Thermen, dem bevorzugten Sportverein oder einem Fitnessstudio. Aber auch wenn es um einfache Dinge wie einen neuen Bürostuhl geht, wird jetzt genau geschaut, was der Mitarbeiter persönlich braucht. Viele Maßnahmen wurden auch zusammen mit den Mitarbeitern entwickelt beziehungsweise waren Vorschläge von Mitarbeitern.                                                                                                                                                      –ew