»So schlimm wie momentan war es noch nie«
Sebastian»So schlimm wie momentan war es noch nie«

Es ist der blanke Horror: Vor rund drei Wochen entdeckte ein Bewohner in der Friedrich-Naumann-Straße in Reutlingen eine Ratte

 
Vielfalt statt Einfalt
TüpischVielfalt statt Einfalt

Er hat sich Zeit gelassen. Sie haben gehandelt. Seine Wut steigert sich von Tag zu Tag. Sie öffnen die Arme und laden ein.

 
Wenn der »Nahkauf« in weite Ferne rückt
HermesWenn der »Nahkauf« in weite Ferne rückt

Auf dem Parkplatz verlieren sich nur einige wenige Autos, die Damen beim Bäcker ganz vorne im Markt haben auch nicht gerade alle Hände voll zu tun und ein paar Schritte weiter sieht es noch trostloser aus. Drei Kassen, an denen keine einzige Kassiererin sitzt, großflächig gähnen Einen leere Regale an. Das ist die Realität in Neuhausens Nahkauf.

 
»A Bleile, a Blöggle und ganz viel Stolz«
Der Erste Schultag ist etwas ganz besonderes im Leben jeden Bürgers – wir sind auf der Suche nach netten Geschichten   »A Bleile, a Blöggle und ganz viel Stolz«

Dieser Tag markiert einen Wendepunkt. Jetzt beginnt das Leben richtig. Junge Menschen treten in die zivile Welt ein. Sie lernen lesen, schreiben, rechnen, erkennen Zusammenhänge, bilden Urteile. Und weil das alles so aufregend ist,  birgt der Erste Schultag viele Geschichten – mitreißende, fröhliche, freundliche, liebenswürdige Anekdoten. Jeder erlebt etwas Besonderes. 

 
Auch bei den Outlets gilt: Die Mischung macht’s
HermesAuch bei den Outlets gilt: Die Mischung macht’s

Die Outlet-City Metzingen wächst kontinuierlich: Der nächste große Schritt steht bevor: Am 26. September eröffnet Hugo Boss seinen Flagship-Store mit 8000 Quadratmetern Verkaufsfläche mitten auf dem Gaenßlen & Völter-Areal. 16 namhafte Marken haben in den vergangenen Monaten auf dem überplanten 6,5 Hektar großen Gelände ihre Tore geöffnet. Längst hat Metzingen die Schwelle vom Schnäppchendorf zur Luxusmeile überschritten. Und schon seit Ende letzten Jahres ist es »halbamtlich«: Im Performance Report der Forschungsbüros ecostra und magdus führt mit der Outletcity Metzingen seit zehn Jahren erstmals ein deutsches Outlet-Center das Ranking an. Sie hat damit den bisherigen Seriensieger, das McArthurGlen Designer Outlet im niederländischen Roermond abgelöst.

 
Hauptsache Spaß – egal was es kostet!
HermesHauptsache Spaß – egal was es kostet!

Adrenalinkick pur: Höhlenbegehen oder Höhlentauchen ist hip. Solange nichts passiert, mag's ja auch ok sein. Aber wenn wiedereinmal eine spektakuläre Rettungsaktion ansteht, stellt sich einmal mehr die Frage,wer überhaupt für die Kosten aufkommt. Wie neulich in der Falkensteinerhöhle bei Bad Urach. Wahrscheinlich muss man kein Prophet sein, um zu wissen, wie's ausgeht.

 
Immer noch ein Knaller
HermesImmer noch ein Knaller

Sommerzeit, Eiszeit. Ganz klar. Im Ländle wird heuer eine ganz besondere Eiskreation gefeiert: 50 Jahre Spaghettieises! Ein runder Geburtstag: Gratulation! Doch wer hat's eigentlich erfunden? 

 
Wenn die Umwelt zum Mülleimer wird
HermesWenn die Umwelt zum Mülleimer wird

In die Wissenschaftssprache hat das Problem schon Eingang gefunden: »Littering«. Wem dies nichts sagt, der deutsche Begriff Vermüllung trifft es mindestens genauso.

 
Mehr Honorar oder weniger Unterricht!
HermesMehr Honorar oder weniger Unterricht!

In Metzingens größter Einrichtung zur Erwachsenen- und Weiterbildung grummelt es gewaltig. Die Volkshochschule hat sich von einer Lehrkraft getrennt, weil sie ihren Kursteilnehmern angedroht hat, die Unterrichtseinheiten zu kürzen. Sie fühlt sich schlecht bezahlt, gleichzeitig steige aber ihr Verwaltungsaufwand.

 
 Aus Eins mach Zwei
Hermes Aus Eins mach Zwei

Metzingen hat zwei Schulen, die Luftlinie keinen Kilometer voneinander entfernt sind: Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) und die Sieben-Keltern-Schule (SKS). Genau in der Mitte liegt die Öschhalle, in die eine Mensa integriert ist und Platz für rund 160 Schüler täglich bietet. Die könnte möglicherweise bald er Vergangenheit angehören.

 
Kohle für Communia
HermesKohle für Communia

Bezahlbares Wohnen wird zur größten Herausforderung der sich Kommunen in den nächsten Jahren stellen müssen. Ganz schlimm ist es in Großstädten. 17,54 Euro kostete der Quadratmeter einer neu vermieteten Wohnung in München Mitte 2018 laut Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, und zwar nettokalt.

 
Brand im Schwäbischen Streuobstparadies gelöscht
HermesBrand im Schwäbischen Streuobstparadies gelöscht

»Das Paradies brennt« heißt eine Veranstaltungsreihe des »Schwäbischen Streuobstparadieses«. Gebrannt hat es nicht bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Hechingen, aber eine ordentliche Neujustierung war nötig, dass die Vertreibung aus dem Paradies nicht notwendig wurde. Ende 2017 steckte nämlich das Schwäbische Streuobstparadies in finanziellen Nöten, dass die Geschäftsstelle in Bad Urach hätte geschlossen werden müssen, wenn die beteiligten sechs Landkreise nicht Geld vorgestreckt hätten.

 
»Russisch Roulette« mit zwei Kugeln
Hermes»Russisch Roulette« mit zwei Kugeln

Zugegeben die Überschrift ist etwas zugespitzt. Es handelt sich nicht um das potenziell tödliche Glücksspiel, das mit einem Revolver und einer Kugel gespielt wird. Es geht um die Wahrscheinlichkeit künftig in Metzingen geblitzt zu werden. Der Gemeinderat hat sich nämlich jüngst dafür entschieden, acht so genannte Tempomesssäulen aufzustellen, allerdings nur zwei mobile Messgeräte, die werden abwechselnd in einer der Säulen ihren Dienst tun.

 
Grüne und Freie Wähler auf dem Vormarsch
HermesGrüne und Freie Wähler auf dem Vormarsch

Ein Sieger der Kommunalwahl 2019 stand schon um 18 Uhr fest, als die Wahllokale geschlossen wurden: Der Wähler. Er hat weder vor einer immer wieder prognostizierten Politikverdrossenheit noch vor dem schwierigen Wahlmodus der Kommunalwahl mit Kumulieren und Panaschieren der Stimmen kapituliert.

 
Metaller-Azubis auf der Alb haben schlechte Karten
SebastianMetaller-Azubis auf der Alb haben schlechte Karten

Die gute Nachricht zuerst: Vergangene Woche hat der Kreistag in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass alle vier Standorte der Beruflichen Schulen im Landkreis (Reutlingen, Münsingen, Bad Urach und Metzingen) erhalten bleiben. Die letzte Kreistags-Sitzung war es nicht, weil das Gremium künftig nicht mehr existieren wird.

 
Wer die Wahl(en) hat, hat die Qual
HermesWer die Wahl(en) hat, hat die Qual

Kein Tag vergeht, ohne dass Handzettel im Briefkasten landen, die Straßen sind voll plakatiert und vor einem liegen ein Haufen Wahlzettel, die einem die Gemeinde ins Haus geschickt hat. Während bei den gleichzeitig stattfindenden Europawahlen ein Kreuz an der richtigen Stelle reicht, sind die Kommunalwahlen richtig Arbeit.

 
Superwahlsonntag und keiner geht hin?
HermesSuperwahlsonntag und keiner geht hin?

Der Alptraum schlechthin: Senioren mit Krückstock und grauhaarige Damen mit Rollator warten auf Einlass. Die Jugend fährt mit dem E-Troller einen weiträumigen Bogen um die Wahllokale. Seit Jahren verstetigt sich der Trend: Je älter die Wahlberechtigen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie wählen gehen.

 
Schlachthof: Aufschub statt Abbruch
HermesSchlachthof: Aufschub statt Abbruch

Ob bei den Rindern und Schweinen in den Ställen der Umgebung Jubel ausgebrochen ist, weil sie nun ein Jahr länger in Metzingen zur Schlachtbank geführt werden und nicht in einem Massenbetrieb enden, ist nicht überliefert. Fakt ist, dass der Metzinger Gemeinderat sich nicht durchringen konnte bereits zum Jahresende den Schlachthof dicht zu machen, stattdessen gewährte das Gremium der Institution einen Aufschub von einem weiteren Jahr bis zum 31. Dezember 2020.

 
Schüler legen den Grundstein
HermesSchüler legen den Grundstein

Man schrieb das Jahr 1972. Der Kolumnist dieser Zeilen saß eine seiner ungeliebten Mathestunden im Metzinger Gymnasium ab, das noch keinen eigenen Namen hatte, als Lehrer Arthur Münster plötzlich abschweifte: Seit vergangenem Jahr gebe es eine Schulpartnerschaft mit dem Noyoner Collége Louis Pasteur.

 
Aus Medienakademie wird Kulturforum
Hermes Aus Medienakademie wird Kulturforum

Gründungsversammlungen von Vereinen sind meist eine zähe und langwierige Geburt. Da machte das Kulturforum Metzingen keine Ausnahme, dass kurz vor Ostern mit viel Wehen zur Welt gebracht wurde. Der Nachfolger der Medienakademie musste sich nicht nur eine neue Satzung geben, sondern auch noch ein vierköpfiges Gremium wählen, das künftig die Geschicke leiten soll.