Ortsmitte gestärkt
Eine Sorge weniger – Aus Notariat wird GemeinschaftspraxisOrtsmitte gestärkt

NEUHAUSEN. Die hausärztliche Versorgung in Neuhausen ist für die Zukunft gesichert, Dr. Uwe Dufraine und Dr. Nadja Dinkel werden ab dem kommenden Sommer eine Gemeinschaftspraxis im Rathaus führen. Damit ist Ortsvorsteherin Lilli Reusch eine weitere Sorge los: Nachdem Auszug des Notariats vor einem Jahr stand das Erdgeschoss des in zentraler Lage gelegenen Gebäudes leer, künftig sieht sie die Ortsmitte wieder gestärkt. Die Ortsvorsteherin ist nach einem zweijährigen intensiven Prozess mehr als zufriedenmit dem Ergebnis: »Das ist ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für mich und alle Neuhäuser.«  

 
Sternsinger engagieren sich für Inklusion
61. Aktion Dreikönigssingen 2019Sternsinger engagieren sich für Inklusion

REGION. Anfang des Jahres 2019 sind wieder 300 000 Sternsingerinnen und Sternsinger in ganz Deutschland als Botschafter Gottes unterwegs. Allein in Baden-Württemberg beteiligen sich an der Aktion Dreikönigssingen rund 50 000 Kinder und Jugendliche. 2018 kam durch den Einsatz der Jungen und Mädchen bundesweit eine Summe von 48,8 Millionen Euro zusammen.

 
Viele Ausflugsmöglichkeiten für wenig Geld
Landesfamilienpass 2019 – ab sofort erhältlich – noch besser auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtetViele Ausflugsmöglichkeiten für wenig Geld

REGION. Der Landesfamilienpass feiert 40-Jähriges Jubiläum und ermöglicht Kindern und deren Familien auch im kommenden Jahr wieder vergünstigten Eintritt zu spannenden Ausflugszielen in ganz Baden-Württemberg. Die Auswahl reicht dabei vom Porsche-Museum in Stuttgart bis hin zum Europapark in Rust. Auch zahlreiche Klöster, Burgruinen und Schlösser lassen sich mit dem Landesfamilienpass ermäßigt oder kostenfrei besichtigen.

 
Wirbitzky zu Gast bei Veit
Weihnachts-Spendenaktion läuft noch bis Heilig AbendWirbitzky zu Gast bei Veit

BEMPFLINGEN/REGION. Äthiopien braucht immer noch unsere Hilfe. Dies machten Antje Becker, Vorstand des Kinderhilfswerks ChildFund aus Nürtingen, und SWR-Moderator Michael Wirbitzky anlässlich einer Auftaktveranstaltung zur Weihnachts-Spendenaktion des Bäckerhauses Veit am 14. November in Kirchheim/Teck deutlich. Mit den Spendengeldern sollen für 500 Familien in fünf Dörfern Äthiopiens die Grundlagen zur Ernährungssicherung gelegt werden. Antje Becker hatte eindrückliche Fotos vom Äthiopien Projekt mitgebracht und informierte anhand dieser Fotos über die Wirkungsweise der ver-schiedenen Hilfen, unter anderem die Energiesparöfen, den Gemüseanbau oder die Ziegenhaltung.

 
Frei nach dem Gutscheinprinzip
Neu in Dettingen: Der ErmsTaler – einlösbar bei 70 Firmen und Geschäften Frei nach dem Gutscheinprinzip

DETTINGEN. Der Euro hat in Dettingen zwar nicht ausgedient, künftig wird in der Gemeinde aber auch mit einer eigenen »Währung« bezahlt: Der ErmsTaler kann nach dem Gutscheinprinzip bei 70 Firmen und Geschäfte eingelöst werden – eine motivierende Resonanz zum Start während des Weihnachtsmarktes wie Dr. Rolf Hägele vom Gewerbeverein meint. Denn, so der Mitinitiator des ErmsTalers: »Wir hatten mit 30 Gutschein-Partnern gerechnet.« Dass sich nun so viele Gewerbetreibende beteiligen zeuge von einer großen Akzeptanz auf deren Seite und nun liege es an den Verbrauchern, den ErmsTaler unter die Menschen zu bringen.

 
»Wir dürfen die Hürden nicht zu hoch legen«
IHK begrüßt Entwurf der Bundesregierung zur Fachkräftezuwanderung – große Sorgen in den Unternehmen wegen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften»Wir dürfen die Hürden nicht zu hoch legen«

REUTLINGEN. Die Vollversammlung der IHK begrüßt den Entwurf der Bundesregierung für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz. »Es ist richtig, dass der Fokus auf den beruflich Qualifizierten liegt. Wir dürfen aber die Hürden nicht zu hoch legen«, sagt IHK-Präsident Christian O. Erbe. Der regionalen Wirtschaft fehlen bis 2030 rund 29 000 Fachkräfte. Die allermeisten sollten eine berufliche Qualifikation mitbringen.

 
Mit nur einem Ticket unterwegs
Der neue landesweite Nahverkehrstarif startet zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember Mit nur einem Ticket unterwegs

REGION. Der Baden-Württemberg-Tarif (bwtarif) tritt pünktlich zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember in Kraft. Der neue landesweite Nahverkehrstarif ermöglicht preiswertes und unkompliziertes Reisen mit nur einem Ticket in Baden-Württemberg.

 
Dettinger Weihnachtsmarkt
Balance zwischen Eventcharakter und Tradition – am Samstag ist einiges losDettinger Weihnachtsmarkt

DETTINGEN. Zum 28. Mal verwandelt sich am Wochenende die Dettinger Ortsmitte in eine weihnachtlich-gemütliche Budenstadt mit Flair. Dr. Rolf Hägele kennt auch den Grund: »Dettingen ist eine lebens- und liebenswerte Gemeinden«, erklärt der Vorsitzende des Gewerbevereins. »Und das wird auch auf dem Weihnachtsmarkt umgesetzt.« Ausschlaggebend für den Erfolg sei die enge Zusammenarbeit des Gewerbevereins als Veranstalter, der Gemeinde als helfender Unterstützer und den vielen beteiligten Vereinen: »Sie alle bilden eine Einheit und ziehen an einem Strang.«

 
Elring-Klinger besser als die Branche
Wachstum schwächt sich im dritten Quartal etwas ab – Konzern liegt für 2018 auf KursElring-Klinger besser als die Branche

DETTINGEN. Sehen lassen kann sich das erste Halbjahr beim schwäbischen Automobilzulieferer Elring, der in Dettingen seine Heimat hat. Im dritten Quartal hat sich allerdings das Wachstum etwas abgeschwächt. Die Autobranche 2018 war nicht gerade von Erfolgsmeldungen verwöhnt: Diesel-Debatte, Zölle und Handelsstreitigkeiten, die Nachwirkungen der Einführung des neuen Abgastestverfahrens WLTP sowie die Schwäche des chinesischen Marktes haben ihre »Bremsspuren« hinterlassen. Trotzdem hat sich Elring-Klinger auf die Fahnen geschrieben, besser abzuschneiden als die Branche. Das Unternehmen geht von einem Wachstum der weltweiten Autoproduktion von ein bis zwei Prozent aus. 

 
Trommeln für ein altes Handwerk
»Wir sind anders«-Verein präsentiert Metzgerkalender – aktuell während der Museen-Nacht in BöblingenTrommeln für ein altes Handwerk

REUTLINGEN/REGION. Kalender gibt es viele: In Hochglanzdruck und vor landschaftlich herrlicher Kulisse wird meist das neue Jahr dem Betrachter »schmackhaft« gemacht. Manch einer denkt beim Anblick der Fotos, welch schöne Ecken die Region zu bieten hat und plant sogleich einen Kurztrip, möglicherweise auch einen ganzen Urlaub dorthin. Ziel erreicht. Mit einem Lächeln im Gesicht können sich die Herausgeber gegenseitig auf die Schulter klopfen.

 
Messen, wiegen, prüfen
Regierungpräsident Klaus Tappeser: Mit Arbeit des Eich- und Beschusswesens zufriedenMessen, wiegen, prüfen

REGION. Das Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg ist als Abteilung des Regierungspräsidiums Tübingen für das ganze Land zuständig. Die rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zwölf über das ganze Land verteilten Dienstsitze leisten einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz. Der Jahresbericht blickt auf die Tätigkeitsfelder im vergangenen Geschäftsjahr zurück. Neben einem Blick auf die Kontrolltätigkeiten und Beanstandungsquoten wirft der Jahresbericht auch einen Blick auf neue Herausforderungen.

 
Regionales vom Feinsten
Albgut Altes Lager: schön&gut und Slow Schaf vom 1. bis 4. NovemberRegionales vom Feinsten

MÜNSINGEN. Es ist wieder soweit: Die Messe schön&gut öffnet ihre Türen.

 
Bald Geschichte
Marodes Fachwerk am Adler-Haus Bald Geschichte

DETTINGEN. Der Dettinger Markplatz präsentiert sich mit seinen schmucken Fachwerkhäusern Bürgern und Gästen im schönsten Gewand. Auch das Gebäude, in dem sich einst die Gaststätte Adler befand, ist auf den ersten Blick ein solches Schmuckstück. 2007 wurde es renoviert, doch schon elf Jahre später lassen sich bei genauerem Hinsehen Schäden im Holzfachwerk feststellen. Die Fachleute sind sich einig: Es wurde bei der Renovierung schlicht nicht richtig bearbeitet.

 
Streuobstsorten unter der Lupe
Obst-Sortenausstellung mit Sortenbestimmung – Ausstellung im ObstbaumuseumStreuobstsorten unter der Lupe

GLEMS. Im Obstbaumuseum Glems findet am Wochenende vom 20. bis 21.Oktober wieder eine große Sortenausstellung von Apfel- und Birnensorten statt.
Die Kreisfachberater für Obst und Gartenbau am Landratsamt sammeln dafür seit Wochen von engagierten und interessierten Baumbesitzern Fruchtproben von Äpfeln und Birnen, die bis dahin in Kühlhäusern lagern.

 
In Dettingen ist am 13. und 14. Oktober einiges geboten
Kunsthandwerkermarkt In Dettingen ist was los – zwei Tage lang – am 13. und 14. Oktober

DETTINGEN. Der Marktplatz verwandelt sich am kommenden Wochenende zu einem kulturellen und kulinarischen Schauplatz samt umfangreichem Angebot aus der Welt des Kunsthandwerks. Und das hat Tradition. Denn bereits zum 24. Mal treffen sich Künstler und Besucher in der mit schicken Fachwerkhäusern bestückten Ortsmitte.

 
Ein weltweit einzigartiger Flieger
Studierende der Reutlinger Hochschule bauen ein Kleinflugzeug zusammen – ein Drittel davon sind Frauen – 36 000 Einzelteile – Flug über PoltringenEin weltweit einzigartiger Flieger

AMMERBUCH/REUTLINGEN. Insgesamt 160 Studierende an der Reutlinger Hochschule haben in zwölf Gruppen und in zwölf Semestern ein Kleinflugzeug aus 36 000 Einzelteilen zusammengebaut. Das ist weltweit einzigartig; ebenso, dass der Frauenanteil beim Projekt »IP-plane« 30 Prozent beträgt. Und die angehenden Wirtschafts-Ingenieure des Studiengangs »International Project Engineering« wurden dabei selbstverständlich vom sehr gestrengen Luftfahrtbundesamt in Braunschweig überwacht. Nun wurde es als »Ingenious Performance« getauft.  

 
13 000 Quadratmeter Zukunft
ElringKlinger: Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum entsteht Investitionssumme: circa 20 Millionen Euro 13 000 Quadratmeter Zukunft

DETTINGEN. Erst vor zwei Tagen haben Dieselbesitzer erfahren, wie es nun weitergeht mit ihren Fahrzeugen. Alte Autos gegen neue eintauschen mit finanziellen Anreizen auf Kosten der Besitzer lautet die Antwort aus dem Kanzleramt. Und das alles wegen manipulierter Abgaswerte. Das ist hinlänglich bekannt. Auch Autozulieferer machen sich schon seit geraumer Zeit verstärkt Gedanken, wie eine schadstoffreduzierte Umwelt funktionieren könnte.

 
Geduld der Autofahrer auf die Probe gestellt
Bau des südlichen Kreisverkehrs vor Grafenberg – Ortsumfahrung geht in die entscheidende PhaseGeduld der Autofahrer auf die Probe gestellt

REGION. Wer von Metzingen derzeit nach Grafenberg oder weiter nach Nürtingen will, der hat es nicht leicht: Grund sind die Straßenbauarbeiten, die zur Realisierung der Ortsumfahrung führen sollen. Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit Mitte August den südlichen Kreisverkehrsplatz (Metzinger Straße) für die Ortsumgehung Grafenberg im Zuge der B 313 herstellen. Um diese Maßnahme umzusetzen war der Verkehr am Ortsausgang Grafenberg Richtung Metzingen auf einen Fahrstreifen eingeengt und wurde mithilfe einer Lichtsignalanlage wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Am Freitag, 14. September, wurde der Verkehr auf die bereits hergestellte Fahrbahn des neuen südlichen Kreisverkehrs umgelegt.

 
Ein Tag für die ganze Familie
SchönbeinstraßenfestEin Tag für die ganze Familie

METZINGEN. Einen Tag für die ganze Familie eröffnet sich am Samstag, 22. September in der Metzinger Schönbeinstraße. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich 28 Unternehmen aus verschiedenen Branchen auch aus der näheren Umgebung. Im Festzelt wird zu Speisen und Getränken Live-Musik von der Band Thr3ee und »Two and an half Band« serviert. Und das von Beginn an bis 22 Uhr. »Das ist einfach spitze. So viele Betriebe machen hier mit, zeigen an Ständen und in Geschäften Neuheiten und Interessantes nicht nur aus der Region«, freut sich Michael Wurz von der Metzgerei Wurz.

 
Wachstum bei weniger Gewinn
Dettinger Autozulieferer gut aufgestellt – politische Unsicherheiten nehmen zuWachstum bei weniger Gewinn

DETTINGEN. Eigentlich ist alles in Butter beim Dettinger Automobilzulieferer Elring-Klinger. Er hat im zweiten Quartal 2018 ein kräftiges Umsatzplus erzielt. Verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal konnte der Umsatz um 23 Millionen Euro oder 5,6 Prozent auf 430,8 (407,8) Millionen Euro gesteigert werden. Darin enthalten ist eine Berichtigung des Umsatzes um 10,9 Millionen Euro oder 2,7 Prozentpunkte aufgrund des Hug-Verkaufs. Ebenso umsatzmindernd – um 13,6 Millionen Euro oder 3,3 Prozentpunkte – wirkten sich Wechselkurseffekte aus.