KolumneLinks und rechts der Erms
Links und rechts der Erms

Geld für »Laible und Frisch«. In ihrer letzten Vergabesitzung des Jahres bewilligten die Juroren der MFG Filmförderung Baden-Württemberg rund 3,7 Millionen Euro für insgesamt 23 Projekte aus den Bereichen Drehbuch, Produktionsvorbe-reitung und Produktion. Von diesem Geld gehen 80 000 Euro an die Schwabenlandfilm in Dettingen. Dahinter verbirgt sich niemand anderes als Frieder Scheiffele, der »Vater« von Laible und Frisch.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Backhaushock Ade. Die Zeiten, da zur Dettinger Backhaushockete die Besucher strömten, sind längst vorbei. Die Spezialitäten wie Rahmkuchen aus den drei Backhäusern werden immer weniger nachgefragt. Nun geht es ans Eingemachte. Wie soll es mit diesem Fest weitergehen, das eine 40-jährige Tradition hat. Der Gemeinderat hat vorige Woche das Thema intensiv diskutiert. 2017 wurde die 21. Dettinger Backhaushockete durchgeführt. Der damalige Gedanke war, die Besonderheit der Dettinger Backhäuser mit ihren kulinarischen Spezialitäten einem breiten Besucherkreis anzubieten.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Baumschnittarbeiten. Die Stadt Metzingen wird ab 1. Oktober bis einschließlich März 2019 das »Lichtraumprofil« auf landwirtschaftlichen Hauptwegen auf der Gesamtgemarkung freischneiden. Bei den Arbeiten sollen vorrangig Äste von Bäumen zurückgeschnitten werden, die in landwirtschaftliche Hauptwege hineinragen oder dies in absehbarer Zukunft tun werden. Der anfallende Grünschnitt wird auf den jeweiligen Grundstücken zurückgelassen. Der Rückschnitt wird maschinell durchgeführt. Für etwaige Schäden wird keine Haftung übernommen. Grundstückeigentümer, die ihrer Verkehrssicherungspflicht direkt nachkommen und die Bäume selbst zurückschneiden möchten, können sich bis 28. September 2018 unter nachfolgenden Kontaktdaten melden: Stadt Metzingen, Fachbereich Betriebe, Herr Müller 0 71 23/92 52 58, 0 71 23/925 42 58, E-Mail: e.mueller@metzingen.de. Damit ein Privatgrundstück von den Arbeiten durch die Stadt Metzingen ausgenommen werden kann, teilen Sie bitte die Gemarkung und die Flurstücknummer mit. 

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Dritter Abschnitt bei der Sanierung der Maurenstraße beginnt. Am heutigen Donnerstag wird dazu die Maurenstraße zwischen Maybachstraße und Heerstraße voll gesperrt. Die Heerstraße ist im Bereich der Einmündung halbseitig eingeengt. Die Umleitung erfolgt über die Heerstraße und Lerchenstraße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November 2018. Die Zufahrt zu den Grundstücken innerhalb des Baufeldes wird nicht möglich sein. Die Erreichbarkeit zu Fuß ist garantiert. Die betroffenen Anwohner werden über Einschränkungen rechtzeitig informiert. Die Anfahrbarkeit der übrigen Straßen ist gewährleistet.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Schule war der Renner. Ein warmer Spätsommertag brachte die Metzinger auf die Beine. Der Tag des Denkmals am 9. September bot die ideale Gelegenheit, sich einige historische Gebäude etwas genauer ansehen zu dürfen. Der Renner war sicherlich die frisch renovierte Sieben-Keltern-Schule. Ulrich Neubrandner, Stellvertreter im Hochbauamt, erzählte fachkundig was alles bei der Totalrenovierung der Schule gemacht und insgesamt 13 Millionen Euro verschlungen hatte. Mancher fühlte sich beim Besichtigen der Klassenzimmer an alte Schulzeiten erinnert.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Malteser im Container. Noch vor kurzem war der Container, der den Eindruck vermittelte, als würde der Malteser Hilfsdienst eine Werbekampagne starten auf dem Areal der Motorworld (früher Henning) und der OMV-Tankstelle zu sehen. Zwei junge Leute reckten dort auf einem Plakat den Daumen nach oben. In Wahrheit handelte es sich um die beklebte Seitenwand eines Stahlcontainers.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

40 Jahre FMK. Unter dem Kürzel FMK können sich nur Eingeweihte etwas vorstellen, wer aber vom Förderkreis Metzinger Keltern spricht, der erntet wohlwollendes und zustimmendes Kopfnicken. Schließlich hat sich der Förderkreis in den 40 Jahren seines Bestehens zu einer Institution in Metzingen entwickelt. Rund 420 Mitglieder, aktive und passive, junge und alte, Metzinger und Zugezogene, Laien und Fachleute in Sachen Keltern und Wein, engagieren sich regelmäßig und halten die Erinnerung an den seit dem 11. Jahrhundert in Metzingen gepflegten Weinbau wach.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Bürgerentscheid kommt. Vorigen Donnerstag war es soweit, die Gegner des Kombibads haben die erste Hürde genommen. 2096 Unterschriften übergab Friedrich Lorch Bürgermeisterin Jacqueline Lohde, öffentlichkeitswirksam, vor den Stufen zum Rathaus. Damit wäre, die Prüfung der Unterschriften steht noch aus, das Quorum erreicht, das es für einen Bürgerentscheid braucht.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Bürgermedaille. Ohne das Ehrenamt würden die meisten Gemeinden im Land ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können. Deshalb sind ehrenamtlich Tätige das Rückgrat einer jeden Kommune und besonderes Engagement verdient der Erwähnung. So wurde jüngst die Uracherin Renate Hofmann mit der Bürgermedaille der Stadt ausgezeichnet. Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause würdigte Bürgermeister Elmar Rebmann das große Engagement von Renate Hofmann im Seniorentreff.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Neubau Diakoniestation. Leistungen bündeln und einen bereits vorhandenen zentralen Standort ausbauen. Das ist die Marschrichtung bei der Diakoniestation Oberes Ermstal. Pflegeteams gibt es in Dettingen, Bad Urach, Römerstein und St. Johann. Schon bisher hatte die Diakoniestation ihren Sitz in Bad Urach, die Geschäftsleitung und die Pflegedienstleistung saßen jedoch in Dettingen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Ermskanal wird tiefer gelegt. Die jüngsten Hochwasser in der Römerstraße sind den Anwohnern noch in bester Erinnerung. Innerhalb von wenigen Tagen trat der Ermskanal zwei Mal über die Ufer und das Hochwasser schoss die Römerstraße hinunter und füllte den Anwohnern die Keller. Nun soll Abhilfe geschaffen werden. Zunächst einmal wird der Kanal an drei Stellen bis zur Sohle ausgebaggert.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Dr. Otto Oertel gestorben. Auf ewig wird der Metzinger Verein »Notnagel« mit dem Namen des Kinderarztes Otto Oertel verbunden bleiben. Er war es, der vor 27 Jahren die Hilfsorganisation für rumänische Kinderheime und Krankenhäusern ins Leben rief. Am 15. Juli ist Oertel im Alter von 90 Jahren friedlich eingeschlafen, wie die Hinterbliebenen in ihrer Traueranzeige wissen lassen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Brücke am Adlergarten. Nun steht sie endlich: Die Brücke über die Erms, die den Adlergarten mit dem Kaufland-Areal verbindet, wurde kürzlich auf ihre Widerlager gesetzt und damit ist der erste Schritt zur Sanierung des »Stadtgebiets West« vollzogen. Bereits im Mai 2017 entschied sich der Gemeinderat den Adlergarten umzubauen, im Sommer 2017 sollte es los gehen. Nun hat es doch etwas länger gedauert: Nach Ostern wurde mit dem Bau begonnen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Mayors for Peace. Es war eine besondere Aktion vor dem Metzinger Rathaus: Pünktlich zum jährlichen internationalen Flaggentag am 8. Juli hatten Oberbürgermeister Ulrich Fiedler sowie Werner Schulz, Karin Berkemer und Reinhard Glatzel vom ökumenischen Arbeitskreis Frieden in Metzingen zusammen vor dem Rathaus die Flagge des Bündnisses »Mayors for Peace« gehisst. Das Bündnis »Bürgermeister für den Frieden« wurde im Jahr 1982 auf Initiative der Städte Hiroshima und Nagasaki gegründet.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Rathausuhr ist wieder da. Es heißt zwar, dass »dem Glücklichen keine Stunde schlägt«, aber für alle anderen, war die Zeit ohne Rathausuhr in Bad Urach lang. Vier Monate mussten die Bad Uracher und Gäste auf die kultige Uhr verzichten. Jetzt hängt sie wieder im Rathausturm und dazu die lang als verschollen gemeldete Mondphasenscheibe, die ebenfalls saniert wurde. Die Mondphasenuhr, das ergaben Recherchen von Stadtarchivar Walter Röhm, war bei der letzten Rathaus-Renovierung 1958/59 ausgebaut, auf den Dachboden verbannt worden und geriet in Vergessenheit.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Schmuckstück Schule. Im neuen Glanz erstrahlt die Metzinger Sieben-Keltern-Schule. Am Freitag, 22. Juni, wurde sie nach zweieinhalbjähriger Renovierungszeit mit einem Festakt wieder offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Knapp fünf Jahre ist es her, dass ein Unwetter größten Ausmaßes das Ermstal heimsuchte und schwere Schäden verursachte

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Abschied. 21 Jahre bei einem Arbeitgeber, das gibt es nicht mehr so oft. Gleichzeitig ist es ein Zeichen dafür, dass derjenige sich wohl gefühlt und das Arbeitsumfeld gestimmt hat. Und so fiel Anke Martini der Abschied schon ein wenig schwer. Dettingens Bürgermeister Michael Hillert hatte kürzlich zu einer kleinen Verabschiedung seiner Ordnungsamtsleiterin eingeladen und bedankte sich im Namen der Verwaltung und des Gemeinderates bei ihr für ihr großes Engagement und ihre langjährige Tätigkeit für die Gemeinde und wünschte ihr für die neuen Aufgaben alles Gute.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Strafverzicht bei illegalem Waffenbesitz. Nun sind wir hier nicht in Amerika, wo erst jüngst wieder ein furchtbarer Amoklauf mit vielen Toten weltweit für Schlagzeilen sorgte. Dennoch gab es auch hier schon unfassbare bewaffnete Attentate, man denke an Winnenden , die mehr als nur zum Nachdenken anregen sollten. Nun erinnern die Waffenbehörden im Landkreis Reutlingen an die jüngste Änderung des Waffengesetzes, wonach bis zum 1. Juli 2018 unerlaubt im Besitz befindliche Waffen und Munition kostenfrei bei den zuständigen Waffenbehörden oder Polizeidienststellen abgeben werden können – ohne hierfür strafrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

75. Geburtstag. Inzwischen gehört er zu den politischen Urgesteinen der Liberalen. Kürzlich feierte er seinen 75. Geburtstag: Helmut Haussmann. Warum der Jubilar immer noch gut beschäftigt ist, und dies ihm richtig Spaß macht, hat er auf seiner Homepage vorneweg kundgetan, wo er Konfuzius zitiert: »Wenn Du liebst, was Du tust, wirst Du nie mehr in Deinem Leben arbeiten.« Helmut Hausmanns Karrierehöhepunkt war unter Helmut Kohl als er das Wirtschaftsministerium zu den turbulenten Zeiten der Wiedervereinigung führte.

 
 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Doster bleibt. Mit rund drei Milliarden produzierten Kunststoffbechern pro Jahr ist die Dettinger Knauer Uniplast-Gruppe der führende Hersteller für Kunststoffverpackungen in der Molkereiindustrie. Vorige Woche wurde die Übernahme durch die Blue Cap AG erfolgreich abgeschlossen werden. Der Übergang der Anteile wurde vollzogen, teilt deren Pressestelle mit. An der Spitze gibt es einen Wechsel. Der als Krisenmanager geholte Sanierer Christoph Riess wird das Dettinger Unternehmen wieder verlassen. Blue Cap-Vorstand Hannspeter Schubert wird an seine Stelle treten. Im Unternehmen bleibt der branchenerfahrene Betriebswirt Andreas Doster, der in Metzingen lebt und in Grafenberg zu Hause ist.