KolumneLinks und rechts der Erms
Links und rechts der Erms

Bürgermedaille. Ohne das Ehrenamt würden die meisten Gemeinden im Land ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können. Deshalb sind ehrenamtlich Tätige das Rückgrat einer jeden Kommune und besonderes Engagement verdient der Erwähnung. So wurde jüngst die Uracherin Renate Hofmann mit der Bürgermedaille der Stadt ausgezeichnet. Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause würdigte Bürgermeister Elmar Rebmann das große Engagement von Renate Hofmann im Seniorentreff.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Neubau Diakoniestation. Leistungen bündeln und einen bereits vorhandenen zentralen Standort ausbauen. Das ist die Marschrichtung bei der Diakoniestation Oberes Ermstal. Pflegeteams gibt es in Dettingen, Bad Urach, Römerstein und St. Johann. Schon bisher hatte die Diakoniestation ihren Sitz in Bad Urach, die Geschäftsleitung und die Pflegedienstleistung saßen jedoch in Dettingen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Ermskanal wird tiefer gelegt. Die jüngsten Hochwasser in der Römerstraße sind den Anwohnern noch in bester Erinnerung. Innerhalb von wenigen Tagen trat der Ermskanal zwei Mal über die Ufer und das Hochwasser schoss die Römerstraße hinunter und füllte den Anwohnern die Keller. Nun soll Abhilfe geschaffen werden. Zunächst einmal wird der Kanal an drei Stellen bis zur Sohle ausgebaggert.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Dr. Otto Oertel gestorben. Auf ewig wird der Metzinger Verein »Notnagel« mit dem Namen des Kinderarztes Otto Oertel verbunden bleiben. Er war es, der vor 27 Jahren die Hilfsorganisation für rumänische Kinderheime und Krankenhäusern ins Leben rief. Am 15. Juli ist Oertel im Alter von 90 Jahren friedlich eingeschlafen, wie die Hinterbliebenen in ihrer Traueranzeige wissen lassen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Brücke am Adlergarten. Nun steht sie endlich: Die Brücke über die Erms, die den Adlergarten mit dem Kaufland-Areal verbindet, wurde kürzlich auf ihre Widerlager gesetzt und damit ist der erste Schritt zur Sanierung des »Stadtgebiets West« vollzogen. Bereits im Mai 2017 entschied sich der Gemeinderat den Adlergarten umzubauen, im Sommer 2017 sollte es los gehen. Nun hat es doch etwas länger gedauert: Nach Ostern wurde mit dem Bau begonnen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Mayors for Peace. Es war eine besondere Aktion vor dem Metzinger Rathaus: Pünktlich zum jährlichen internationalen Flaggentag am 8. Juli hatten Oberbürgermeister Ulrich Fiedler sowie Werner Schulz, Karin Berkemer und Reinhard Glatzel vom ökumenischen Arbeitskreis Frieden in Metzingen zusammen vor dem Rathaus die Flagge des Bündnisses »Mayors for Peace« gehisst. Das Bündnis »Bürgermeister für den Frieden« wurde im Jahr 1982 auf Initiative der Städte Hiroshima und Nagasaki gegründet.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Rathausuhr ist wieder da. Es heißt zwar, dass »dem Glücklichen keine Stunde schlägt«, aber für alle anderen, war die Zeit ohne Rathausuhr in Bad Urach lang. Vier Monate mussten die Bad Uracher und Gäste auf die kultige Uhr verzichten. Jetzt hängt sie wieder im Rathausturm und dazu die lang als verschollen gemeldete Mondphasenscheibe, die ebenfalls saniert wurde. Die Mondphasenuhr, das ergaben Recherchen von Stadtarchivar Walter Röhm, war bei der letzten Rathaus-Renovierung 1958/59 ausgebaut, auf den Dachboden verbannt worden und geriet in Vergessenheit.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Schmuckstück Schule. Im neuen Glanz erstrahlt die Metzinger Sieben-Keltern-Schule. Am Freitag, 22. Juni, wurde sie nach zweieinhalbjähriger Renovierungszeit mit einem Festakt wieder offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Knapp fünf Jahre ist es her, dass ein Unwetter größten Ausmaßes das Ermstal heimsuchte und schwere Schäden verursachte

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Abschied. 21 Jahre bei einem Arbeitgeber, das gibt es nicht mehr so oft. Gleichzeitig ist es ein Zeichen dafür, dass derjenige sich wohl gefühlt und das Arbeitsumfeld gestimmt hat. Und so fiel Anke Martini der Abschied schon ein wenig schwer. Dettingens Bürgermeister Michael Hillert hatte kürzlich zu einer kleinen Verabschiedung seiner Ordnungsamtsleiterin eingeladen und bedankte sich im Namen der Verwaltung und des Gemeinderates bei ihr für ihr großes Engagement und ihre langjährige Tätigkeit für die Gemeinde und wünschte ihr für die neuen Aufgaben alles Gute.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Strafverzicht bei illegalem Waffenbesitz. Nun sind wir hier nicht in Amerika, wo erst jüngst wieder ein furchtbarer Amoklauf mit vielen Toten weltweit für Schlagzeilen sorgte. Dennoch gab es auch hier schon unfassbare bewaffnete Attentate, man denke an Winnenden , die mehr als nur zum Nachdenken anregen sollten. Nun erinnern die Waffenbehörden im Landkreis Reutlingen an die jüngste Änderung des Waffengesetzes, wonach bis zum 1. Juli 2018 unerlaubt im Besitz befindliche Waffen und Munition kostenfrei bei den zuständigen Waffenbehörden oder Polizeidienststellen abgeben werden können – ohne hierfür strafrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

75. Geburtstag. Inzwischen gehört er zu den politischen Urgesteinen der Liberalen. Kürzlich feierte er seinen 75. Geburtstag: Helmut Haussmann. Warum der Jubilar immer noch gut beschäftigt ist, und dies ihm richtig Spaß macht, hat er auf seiner Homepage vorneweg kundgetan, wo er Konfuzius zitiert: »Wenn Du liebst, was Du tust, wirst Du nie mehr in Deinem Leben arbeiten.« Helmut Hausmanns Karrierehöhepunkt war unter Helmut Kohl als er das Wirtschaftsministerium zu den turbulenten Zeiten der Wiedervereinigung führte.

 
 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Doster bleibt. Mit rund drei Milliarden produzierten Kunststoffbechern pro Jahr ist die Dettinger Knauer Uniplast-Gruppe der führende Hersteller für Kunststoffverpackungen in der Molkereiindustrie. Vorige Woche wurde die Übernahme durch die Blue Cap AG erfolgreich abgeschlossen werden. Der Übergang der Anteile wurde vollzogen, teilt deren Pressestelle mit. An der Spitze gibt es einen Wechsel. Der als Krisenmanager geholte Sanierer Christoph Riess wird das Dettinger Unternehmen wieder verlassen. Blue Cap-Vorstand Hannspeter Schubert wird an seine Stelle treten. Im Unternehmen bleibt der branchenerfahrene Betriebswirt Andreas Doster, der in Metzingen lebt und in Grafenberg zu Hause ist.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

40 Jahre im Dienst. In Zeiten, in denen schon zehn Jahre Zugehörigkeit zu einem Unternehmen als Seltenheit gelten, hat das Jubiläum von Karl Reusch in der Dettinger Gemeindeverwaltung einen ganz besonderen Stellenwert. Bürgermeister Michael Hillert lud kürzlich zu einer kleinen Feierstunde und sprach dem Jubilar den Dank und die Anerkennung für die geleistete Tätigkeit und sein außerordentliches Engagement aus.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Freibadsaison beginnt. Alle, diejenigen, die sich nicht für das Hallenbad erwärmen können und diejenigen, die lieber in der Sonne brutzeln, dürfen sich freuen: Die Freibadsaison beginnt wieder. Den ersten Kopfsprung ins frische Nass kann man voraussichtlich in Bad Urach machen: Das Höhenfreibad, das auf einem sonnigen Plateau am Tiergartenberg liegt und mit seiner Lage unterhalb der Burgruine Hohenurach und oberhalb der Stadt mit einem weiten Blick ins Ermstal zu den schönsten Freibädern der Schwäbischen Alb, gehört, will an Himmelfahrt, 10. Mai, seine Tore öffnen.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Kein Bürgerinteresse. Während noch im Herbst als es um die Bebauung des G&V-Areals in Metzingen ging, die Bürger in Scharen zur Infoveranstaltung strömten - damals waren es rund 250 Metzinger, interessierten sich jetzt gerade mal 20 Besucher für die Umgestaltung der ehemaligen Seifenfabrik Bazlen, Werk I, direkt an der Ulmer Straße.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Hillerts Amtseinsetzung. Gewählt worden ist Michael Hillert bereits am Sonntag, 4 März diesen Jahres. Die offizielle Amtseinsetzung ist jedoch am Donnerstag, 26. April, ab 19.30 Uhr im Foyer des Rathauses Schlössle in Dettingen. Für Hillert beginnt damit die dritte Amtszeit in Dettingen. 92,3 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den gebürtigen Hechinger - ein Ergebnis auf das er stolz sein kann. Die Wahlbeteiligung lag allerdings bei erschreckend niedrigen 29,87 Prozent.

 
Links und rechts der Erms
KolumneLinks und rechts der Erms

Ein neues Gesicht. Wenn man vom Verschönerungsverein in der Kurstadt spricht, dann ist dieser im 21. Jahrhundert eng mit dem Namen Gerhard Schwenninger verknüpft.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Tödlicher Unfall mit Segelflieger. Ein schreckliches Ende nahm der Ostermontag in Metzingen. Um 15.30 Uhr ereignete sich ein tödlicher Unfall mit einem Segelflieger auf dem Roßfeld. Aus bislang noch unbekannten Gründen konnte ein zweisitziges Segelflugzeug kurz nach dem Start nicht an Höhe gewinnen und stürzte in eine angrenzende Waldlichtung.

 
Links und Rechts der Erms
KolumneLinks und Rechts der Erms

Schnell zum Stausee. Die Ortschaftsräte in Glems und in Neuhausen waren sich im Vorfeld einig: Sie stuften die Stauseestraße als gefährlich und deshalb sanierungsbedürftig ein. Friedemann Salzer sprach voriges Jahr von einer Holperstrecke, für die eine Planungsrate in den Haushalt eingestellt werden müsse. Einen Schulterschluss mit den Neuhäusern vollzogen die Glemser. Die Hoffnung für die aktuelle Haushaltsberatung im Gemeinderat war, dass wenn beide Teilorte die Sanierung priorisieren, das Anliegen auf offene Ohren stößt, schließlich nutzen auch die Metzinger die Stauseestraße, um nach Eningen oder Reutlingen zu kommen.

 
KolumneLinks und Rechts der Erms

Sportlerehrungen. Die Liste der Geehrten ist lang, die Ehrung selbst immer ein Highlight im Jahreskalender der Stadt Metzingen. Und so nimmt es kein Wunder, dass auch der Sportkreisvorsitzende Karl-Heinz Walter voll des Lobes war über die aktiven Metzinger Sportler. »Sporthauptstadt im Landkreis«, das ist schon eine gewichtige Aussage von einem Funktionär. Oberbürgermeister Ulrich Fiedler freute sich zurecht über diese Worte von Karl-Heinz Walter.