Gedenkkonzert an Ivan RebroffUral Kosaken im Kursaal
Ural Kosaken im Kursaal

Bad Urach. »Kunst, und die Musik besonders, ist die ausdrucksvollste Sprache, die jedes Volk versteht; es ist die dauerhafteste Brücke, die die Nationen verbindet.« (Andrej Scholuch). Fast 95 Jahre nach der Gründung durch Andrej Scholuch präsentiert der Ural Kosaken Chor am 16. August um 20 Uhr im Kursaal (Haus des Gastes) das Gedenkkonzert:

 
Fototour zu Naturspektakel
Noch wenige freie Plätze Fototour zu Naturspektakel

Region. Einen Sternenhimmel mit Sternschnuppen fotografieren, mit den Rangern des Biosphärengebiets auf Entdeckungstour gehen oder handwerklich aktiv werden und Waldwichtel herstellen - all das ist im Sommerferienprogramm möglich. Am Montag, 12. August  geht's auf Sternschnuppenjagd.

 
Scheee wars
144. Schäferlauf Scheee war's

Der Schäferlauf, ein Heimatfest der Superlative: Seit der Hauptprobe des Schäferreigens am Donnerstag über die mitternächtliche Laurentia am Freitag, als die Besucher auf dem Marktplatz kaum in die Knie gehen konnten, bis zum Marktplatzhock am Samstag und dem eigentlichen Schäferlauf am Sonntag mit historischem Festzug und Feierlichkeiten in der Zittelstatt, war ständig eines zu hören – es seien so viele Menschen wie noch nie.

 
Es herrscht Ausnahmezustand
Schäferlaufzeit in Bad UrachEs herrscht Ausnahmezustand

BAD URACH. Die Zahlen sind gigantisch, wenn sich der Schäferlauf am Sonntag um 11 Uhr mit dem Start des Festzugs seinem Höhepunkt nähert: Mehr als 80 Gruppen sind beteiligt und damit ziehen mehr als 2 200 Menschen von der Innenstadt auf den Festplatz in der Zittelstatt, dazu kommen über 40 Kutschen, Festwagen und Gespanne – keines davon wird von motorisierten Fahrzeugen gezogen, über 130 Pferde sind im Einsatz.

 
Fischerstechen auf dem kleinsten Gewässer
Seenachtsfest auf der AlbFischerstechen auf dem kleinsten Gewässer der Alb

Nichts ist mehr sicher in dieser verrückten Welt, gewiss kann man sich nicht mehr viel sein.

 
Die bunte Herde  auf der Weide begrüßt Autofahrer
Bad Uracher Schulen stimmen zum vierten Mal mit rund 400 Holzschafen auf den Schäferlauf einDie bunte Herde auf der Weide begrüßt Autofahrer

BAD URACH. Seit dieser Woche weiden sie wieder am Bahndamm entlang der Bad Uracher Burgstraße: rund 400 Holzschafe, die von Schülern der Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule, der Wilhelmschule und der Grundschule Wittlingen bemalt wurden.

 
Der kleine Prinz – Universum trifft Schwäbische Alb
Naturtheater Hayingen: Start in die Saison mit einem schwäbischen Freilichtspiel zum Staunen, Träumen und LachenDer kleine Prinz – Universum trifft Schwäbische Alb

HAYINGEN. In ein lebendiges Bilderbuch verwandelt das Naturtheater Hayingen zu seinem 70-jährigen Bestehen seine Freilichtbühne mit der Geschichte »Der kleine Prinz«. In der schwäbischen Neufassung des Klassikers von Antoine de Saint-Exupéry lässt das Autorenduo Silvie Marks und Johannes Schleker den Reisenden Station auf der Schwäbischen Alb machen.

 
Hinter Schloss und Riegel
Sonderführung auf dem HohenneuffenHinter Schloss und Riegel

NEUFFEN. Was haben ein Wilderer aus Beuren, ein »geheimer« Finanzrat des Herzogs und der Abt des Klosters Zwiefalten gemeinsam? Sie alle waren Gefangene auf dem Hohenneuffen! Bis zu 300 Frauen und Männer verbüßten ihre Haft in der Festung, zum großen Teil unter unmenschlichen Bedingungen in den Kasematten oder im sogenannten Hurenturm.

 
St. JohannDer Mensch braucht Verlässliches: Messe künftig immer Mitte Juni

Sie haben einen festen Termin gesucht – und gefunden. Diesmal liegt der Termin halt mitten in den Pfingstferien, doch dem Ruf der St. Johanner folgten gleichwohl die Gewerbetreibenden.

 
Bad Urach macht mit
Nachhaltigkeitstage – das Motto »HeldeN! der Tat« – passende Angebote in der KurstadtBad Urach macht mit

BAD URACH. Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg: In diesem Jahr dreht sich vom 1. bis 4. Juni unter dem Motto »HeldeN! der Tat« alles um das Thema Nachhaltigkeit. Initiieren Privatpersonen, Vereine, Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen landesweit verschiedene Aktionen engagieren sich und machen zukunftsweisendes Handeln für Jung und Alt sichtbar und erlebbar.

 
Minister Untersteller kommt zur Eröffnung
Zehn Jahre Biosphärengebiet Schwäbische Alb – Frühlingsfest mit viel ProgrammMinister Untersteller kommt zur Eröffnung

MÜNSINGEN. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat Geburtstag und feiert die zehnjährige Anerkennung durch die Unesco. Im Rahmen des Jubiläums gibt es am Samstag, den 25. Mai, ab 11 Uhr ein buntes Frühlingsfest mit vielfältigem Programm für Jung und Alt rund um das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen. 

 
Kurpark mit allen Sinnen genießen
Hochbeete und Gärten laden zum Riechen, Schmecken und Sehen einKurpark mit allen Sinnen genießen

BAD URACH. Der blühende Kurpark in Bad Urach ist nicht nur bei Kurgästen und Urlaubern, sondern auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Hauptverantwortlich dafür ist das Stadtgärtner-Team mit Leiter Walter Kugele, der seit Jahren das Ziel verfolgt, naturnahe Räume für die Besucher zu schaffen und den Erlebniswert im Kurpark immer mehr zu steigern.

 
»Wir haben ein offenes Ohr«
Grüne Damen der Ermstalkinik – seit 21 Jahren im Einsatz»Wir haben ein offenes Ohr«

BAD URACH. Sie hören zu, gehen mit den Patienten spazieren, erledigen eine Besorgung oder schneiden auch mal ein Brötchen auf: Die zwölf Grünen Damen und der eine Herr in den Reihen des Besuchsdienstes sind in der Ermstalklinik seit 21 Jahren dort präsent, wo den Pflegekräften im Berufsalltag oft die Zeit fehlt.

 
Emmas Springerle jetzt im Albgut
Michaele Schwarz erhält die »Leader«-Erläuterungstafel – Ausbau im Albgut Münsingen begonnenEmmas Springerle jetzt im Albgut

MÜNSINGEN. Die Inhaberin von Emma’s Springerle, Michaela Schwarz, hat die Bewilligung für »Leader«-Fördergelder zum Ausbau von Betriebsräumen am neuen Standort, im BT 15 im Albgut Münsingen erhalten. Mit dem Umzug verlegt sie ihren Betrieb zur Herstellung und zum Vertrieb von Springerle Backwaren und Models von der Gemeinde Lichtenstein nach Münsingen.

 
Zwischen Himmel und Hölle und wilden Tieren
Naturerlebniswoche – über 300 Veranstaltungen an verschiedenen Orten – Erms- und Steinlachtal, Schönbuchtrauf und Biosphärengebiet sind dabei Zwischen Himmel und Hölle und wilden Tieren

REGION. »Nur was man kennt und schätzt, dass schützt man auch«, sagt Claus-Peter Hutter. Das ist das Ziel der Naturerlebniswoche, so der Leiter der Umweltakademie Baden-Württemberg in Stuttgart. Von hier aus werden zwischen dem Sonntag 5. bis Sonntag 12. Mai rund 300 Aktionen an verschiedenen Orten im ganzen Land koordiniert, so auch die am Neckar und im Biosphärengebiet.

 
Den Kelten auf der Spur
Gründung Zweckverband Region am Heidengraben Den Kelten auf der Spur

HÜLBEN/GRABENSTETTEN/ERKENBRECHTSWEILER. Der Zweckverband Region am Heidengraben ist gegründet und geht jetzt zur Prüfung an die Rechtsaufsichtsbehörde. »Das beschleunigt unser Vorhaben und ist ein Signal an das Land«, konstatiert der Bürgermeister Grabenstettens, Roland Deh, bei der Gründungsveranstaltung am Mittwochabend.

 
Ziemlich abwechslungsreich
Biosphärengebiet feiert – Zehn Jahre UNESCO-Anerkennung – Tag der offenen Tür am 25. Mai Ziemlich abwechslungsreich

MÜNSINGEN. »Artenvielfalt - erhalten, verstehen, handeln« haben die Macher vom Biosphärenzentrum Münsingen ihrem Jahresprogramm 2019 zugrunde gelegt. Die mehr als 70 Veranstaltungen – davon fünf mit Kooperationspartnern – laden zum Entdecken der Natur ein. Sie sollen dazu befähigen, im eigenen Alltag nachhaltig, zum Wohl der Natur und der Menschen, zu handeln.

 
Entscheidung gefallen
Bad Uracher Poesieweg – Gedicht des Jahres 2019Entscheidung gefallen

BAD URACH. Auch in diesem Frühjahr lief wieder der Uracher Dichterwettstreit, dessen poetisches Ergebnis die Stele 5 des Bad Uracher Poesiewegs für dieses Jahr füllen soll. Das Preisgericht, dem Ingeborg Nägelsbach, ehemalige Lehrerin in Bad Urach, Manfred Frischknecht, Notar i. R. Bad Urach und Armin Schidel, Kantor an der Stiftskirche St. Amandus angehörten, tagte Mitte April. 14 Einsendungen waren zu sichten.

 
Bücherfrühling, Liedtexte und Vogellaute
23. Ermstäler Literatur- und Kulturtage – drei Veranstaltungen im Mai Bücherfrühling, Liedtexte und Vogellaute

BAD URACH/DETTINGEN/METZINGEN. Spannende Abende an außergewöhnlichen Orten erwartet die Besucher der 23. Ermstäler Literatur- und Kulturtage, sind sich die Organisatoren sicher. Mit »Literatur vielstimmig« begeben sie sich auf ein kulturelles Terrain, das mit den bisher üblichen Lesungen nichts gemeinsam hat. In der Reihe der Veranstaltungen geht es um Texte, musikalische Literatur und Vogellaute.

 
Dettinger Frühlingserwachen
In der Ortsmitte – Ostalgie Momente und Gioßkopf-Touren Dettinger Frühlingserwachen

DETTINGEN. Wer das Dettinger Frühlingserwachen kennt, weiß, dass es jedes Jahr unter einem anderen Motto steht. Dieses Jahr geht’s ganz und gar märchenhaft zu. Nein, Dettingens Bürgermeister Michael Hillert tritt nicht als Froschkönig auf, aber am Sonntag, 14. April werden viele Utensilien aus der Märchenwelt zu sehen sein.

 
Ostermarkt: Dem Frühling entgegen
Zwei Tage Kunsthandwerk im Schloss – Verkaufsoffener Sonntag in der InnenstadtOstermarkt: Dem Frühling entgegen

Bad Urach. Bad Urach ist bestens vorbereitet. Im »Dreiklang« geht’s dem Frühling entgegen, verkündete Jörg Maier beim Pressegespräch. Der Bad Urach-aktiv-Vorsitzende bezieht sich dabei auf die gute Zusammenarbeit mit dem Verschönerungsverein und dem Residenzschloss. Dort ist der längst zur Tradition gewordene, zweitätige Ostermarkt fester Bestandteil im Veranstaltungskalender.