Residenzschloß: Intrigen, Liebschaften und MätressenFeine Gesellschaft
Feine Gesellschaft

BAD URACH. Vieles, was heute die Klatschspalten der Boulevardpresse füllt, gab es auch schon im historischen Württemberg. Ob die zahlreichen Liebschaften eines Herzogs Carl Eugen oder die Mätressengeschichten eines Herzogs Friedrich, die Schlossbesucher dürfen gespannt sein auf Geschichten von fürstlichen Liebschaften und Intrigen.

 
Ritterburg, Staatsgefängnis und Wiege des Landes Baden Württemberg
Neues Konzept: Burgführungen auf dem HohenneuffenRitterburg, Staatsgefängnis und Wiege des Landes Baden Württemberg

HOHENNEUFFEN. Als eine von rund 250 mittelalterlichen Höhenburgen entlang des Albtraufs thront der mächtige Hohenneuffen auf einem durch alle Jahrhunderte hindurch uneinnehmbaren Kalksteinfelsen. Die Festungsruine wurde schon im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Ausflugsziel und ist es bis heute geblieben – dank der atemberaubenden Aussicht auf das weite Umland und der hervorragenden Gastronomie im Oberen Burghof. 

 
Sehr knapper Wahlausgang
Königin und Prinzessin als Vertreterin des WacholderzentrumsSehr knapper Wahlausgang

GOMADINGEN. Mit Anja Winter als 6. Wacholderkönigin und Wacholderprinzessin Isabel Reiner stehen die Botschafterinnen des Großen Lautertals fest. Beim Gomadinger Dorffest stimmten die Besucher in geheimer Wahl ab, die nur sehr knapp und zugunsten der Hotelbetriebswirtin ausfiel. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die beiden Kandidatinnen, die beim Gomadinger Dorffest einige Aufgaben zu erfüllen hatten.

 
Bach’sche Musik im Mittelpunkt
Gesprächskantate mit Profiorchester, Gesangsolisten und ProjektchorBach’sche Musik im Mittelpunkt

BAD URACH. Die ersten Anmeldungen für das Gesprächskonzert »Kantate zum Mitsingen« sind eingegangen, mit der Bachkantate BWV 161 »Komm, du süße Todesstunde« das Thema gewählt. Gedacht ist dieses Singfreizeitwochenende vom 31. August bis 2. September für ambitionierte, chorerfahrene Sängerinnen und Sänger, die gerne im Chor singen und sich musikalisch-theologisch mit dem Werk auseinandersetzen.

 
Roadmovie und Komödien
Bad Urach Open-Air-Kino im Schloßhof – Teil 2 vom 2. bis 4. AugustRoadmovie und Komödien

BAD URACH. Das Open-Air-Kino im Schloßhof, organisiert vom Stadtjugendring, geht in die zweite Runde. Mit »Laible & Frisch - Do goht dr Doig« holen sie das ofenfrische Abenteuer an seinen Drehort zurück. Traditionsbäcker gegen Industriebäcker und umgekehrt – schwäbischer Humor zum Vergnügen.

 
Brand gerät außer Kontrolle
Großeinsatz der Feuerwehren in Grundschule aus dem Landkreis Reutlingen – Keine VerletztenBrand gerät außer Kontrolle

GRABENSTETTEN. Zu einem Großeinsatz sind Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei am Montag zur Rulamanschule in Grabenstetten ausgerückt. Kurz nach elf Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass unter dem Dach der Grundschule mit einer angeschlossenen Kindertagesstätte Rauch hervortreten würde. Als die Beamten wenig später mit mehreren Streifenbesatzungen vor Ort eintrafen, war die Schule auf Betreiben der Lehrerschaft bereits evakuiert worden.

 
Lachen, Weinen und Freuen
Bad Urach Open-Air-Kino im Hof des Residenzschlosses – Teil 1 vom 28. Juli bis 1. AugustLachen, Weinen und Freuen

BAD URACH. Highlights aus der Filmszene, gepaart mit Kulinarik – das Bad Uracher Open-Air-Kino im Schloßhof trumpft beim 25-jährigen Bestehen in diesem Jahr mit Komödien, Dokumentarfilm und dem ersten Film aus Ölgemälden zu Ehren von Vincent Van Gogh auf.

 
Immer etwas Besonderes
25 Jahre Sommer Open-Air-Kino im Schlosshof – zwei Filme weniger, als gewohntImmer etwas Besonderes

BAD URACH. Thomas Braun und Thorsten Hail haben Grund zur Freude: Kein Wunder, feiert doch die erfolgreiche Sommer Kino-Open-Air-Veranstaltung ihr
25-Jähriges Bestehen. Gestemmt wird das Ganze vom Stadtjugendring, dem Kulturreferat und der Kreissparkasse. Eine konstruktive Zusammenarbeit, ohne die es diese Veranstaltung in dieser Form kaum gäbe. Denn um das Filmegucken drum herum gibt es - passend zum besonderen Ambiente - leckeren Rahmkuchen und einen besonderen Wein.

 
Barrierefreiheit garantiert
Ortsverwaltung des Bad Uracher Stadtteils Sirchingen ist umgezogenBarrierefreiheit garantiert

BAD URACH/SIRCHINGEN. Hell, freundlich und vor allem barrierefrei: Die Ortsverwaltung des Bad Uracher Stadtteils Sirchingen ist umgezogen. Wo einst der Umgang mit Geld und Konten üblich war - in den Räumen befand sich bis Januar 2017 eine Filiale der Volksbank Ermstal-Alb - können die rund 1000 Sirchinger seit vergangenen Montag ihre Behördengänge erledigen: Von der Abholung des Gelben Säcke bis zur Beantragung von Pässen. 

 
»Don’t worry be happy«
Stadtfest in Bad Urach – die neunte Auflage – Public-Viewing am Sonntag »Don’t worry be happy«

BAD URACH. Es ist wieder soweit: Die Kurstadt lädt zum Stadtfest und das ereignisreiche Wochenende beginnt mit einem fulminanten Auftakt am morgigen Freitag. Der »Jazzchor Freiburg« unter der Leitung von Bertrand Gröger ist zu Gast. Die Freiburger waren schon einmal während der Herbstlichen Musiktage vor Ort und hatten das Publikum im Handumdrehen auf ihrer Seite. Internationales Ansehen erreichte der Chor bei zahlreichen Tourneen und Konzerten rund um den Globus.

 
Neue Halle ist fertig
Straßenbetriebsdienst in Bad Urach Neue Halle ist fertig

BAD URACH. Die sechs Albaufstiege rund um Bad Urach haben es in sich – im Sommer durch Steinschlag oder Hangrutsche und erst recht im Winter bei Schnee und Eis. Für optimale Arbeitsbedingungen der am Stützpunkt Bad Urach tätigen Mitarbeiter des Straßenbetriebsdienstes des Kreises sorgt nun der Neubau einer neuen Fahrzeughalle inklusive Büro- und Sozialräume, Umkleiden sowie einem Sanitärbereich.

 
Energiekonzept steht
Gute Entscheidung für »Albgut« getroffenEnergiekonzept steht

MÜNSINGEN. Gleich mehrere Varianten haben die Experten der Erdgas Südwest durchgerechnet, um die Energieversorgung des Alten Lagers möglichst autark, regenerativ und wirtschaftlich machbar zu gestalten. Unter dem Strich könnten – je nach Variante – ein Autarkiegrad von 88 Prozent bei der Stromversorgung und 56 Prozent bei der Wärme erreicht werden.

 
»Mein Leben hat sich komplett geändert«
Jasmin Thomys: Wacholderkönigin für vier Jahre»Mein Leben hat sich komplett geändert«

So langsam nähert sich das Ende ihrer »unvergleichlichen, wunderbaren Zeit« in diesem Ehrenamt. Jasmin Thomys schwärmt, wenn sie von ihrer Zeit als Gomadinger Wacholderkönigin erzählt. Noch bis 26. Juli hat sie dieses Amt inne, vier Jahre lang trug sie die Krone und warb in der ganzen Republik für die landschaftsprägende Albpflanze. Am 15. Juni endete die Bewerbungsfrist. Nach Auskunft der Gemeinde gibt es zwei Bewerberinnen. Im Zuge des Dorfabends am 26. Juli auf dem Rathausplatz erwartet die Bewerberinnen ein spannender Kampf um die Krone. Wir haben uns mit Ihr unterhalten. 

 
Von Kräuterduft und stressfreiem Gärtnern
»Tag der offenen Gartentür« – Obst- und Gartenbauverein macht mit – als einziger in der RegionVon Kräuterduft und stressfreiem Gärtnern

BAD URACH. Der Lehr- und Schaugarten des Bad Uracher Obst- und Gartenbauvereins (OGV) ist ein Kleinod, das im Verborgenen blüht und dessen Besuch sich aber lohnt: Am Sonntag, 24. Juni öffnen sich die Türen des von Streuobstwiesen umgebenen Gartenareals – insgesamt umfasst das Gelände 1,4 Hektar. Die Bäume sind voller Obst und die Johannisbeeren kurz vor der Reife, das Gemüse wächst und über allem liegt der Duft von Kräutern – von 11 bis 17 Uhr kann Jung und Alt das Gartenparadies am Unteren Galgenberg einerseits auf eigene Faust erkunden und sich andererseits bei Fachfrauen gezielt informieren.

 
»Klangerfühlt«
Herbstliche Musiktage: Start Ende September – Vorverkauf läuft – neues Konzept»Klangerfühlt«

BAD URACH. Alte Wege nicht komplett verlassen und doch neues wagen: Die 38. Herbstlichen Musiktage von Samstag, 29. September, bis Freitag, 5. Oktober, sind zwar weiterhin geprägt vom klassischen Gesang, doch mit Chanson und Schlager, Percussion und einem im Zuschauerraum umherlaufenden Orchester sollen neue, vor allem aber junge Besucher angesprochen werden. 

 
Künftig Tempo 50
Entschleunigung für Biker im LautertalKünftig Tempo 50

MÜNSINGEN/REUTLINGEN. Ab Mitte Juni müssen Motorradfahrer im Großen Lautertal Geschwindigkeitsbegrenzungen hinnehmen: Auf mehr als der Hälfte der zirka acht Kilometer langen Strecke zwischen Buttenhausen und Indelhausen gilt dann Tempo 50 jeweils 500 Meter vor und nach den Ortseingangs- und Ortsausgangsschildern.

 
Laufrad-Rennen hat Premiere
Stadtlauf Bad Urach – Anmeldung läuftLaufrad-Rennen hat Premiere

BAD URACH. Wenn die Uracher Innenstadt für einen Tag zu einer Sportstätte wird, steht eine Traditionsveranstaltung auf dem Programm: der Stadtlauf. Am Samstag, 9. Juni ist es wieder so weit, dann absolvieren Teilnehmer jeden Alters eine Runde nach der anderen, darunter Lauf-Anfänger in den Schülerrunden ebenso wie ambitionierte Breitensportler im Hauptlauf. Erstmals am Start sind auch zwei- und dreijährige Kinder, die indes mit einem Hilfsmittel eine 150 Meter lange Strecke absolvieren dürfen: dem Laufrad.

 
»Bad Urach verbindet schon heute«
Fachkommission besucht Bad Urach»Bad Urach verbindet schon heute«

BAD URACH. Kürzlich waren es die interessierten Bad Uracherinnen und Bad Uracher, die sich auf den Spuren der geplanten Gartenschau durch das Kurgebiet und die Innenstadt bewegten und sich über die geplanten Maßnahmen informierten. Fast dieselbe Besichtigungsroute nahm am Dienstag die Fachkommission des Landes bei ihrem Besuch in Bad Urach. 

 
Weg frei für nächste Bankenfusion
Vertreterversammlung stimmt mehrheitlich zu Weg frei für nächste Bankenfusion

REGION. Wie groß die Last war, die den Verantwortlichen bei der Vertreterversammlung am 27. April von den Schultern genommen wurde, lässt sich am besten auf der Homepage der Raiffeisenbank Vordere Alb ersehen: »Wir sagen Danke. Danke zu der sehr großen Zustimmung zur Fusion mit der Volksbank Ermstal-Alb. Wir freuen uns, dass so viele Mitglieder uns ihr Vertrauen ausgesprochen haben.«

 
»Urach ist die Mutter aller Spargelstädte«
»Von Tisch und Tafel«»Urach ist die Mutter aller Spargelstädte«

BAD URACH. Schwetzingen und Bruchsal  mögen zwar heutzutage die Spargelhochburgen im Ländle sein, doch der erste Spargel wurde in Urach angebaut: »Urach ist die Mutter aller Spargelstädte«, verkündete dieser Tage Michael Hörmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten, die Sensation der Kulinarik-Historie.

 
4 Fotos
Beste Laune bei knapp 90 Grad
Albthermen aufgehübscht Beste Laune bei knapp 90 Grad

BAD URACH. Es ist vollbracht: »Das Nestle« in den Albthermen öffnete am Wochenende erstmals die Türen. Die lange Durststrecke ist somit vorüber und für Saunagänger gehört das bis dato beengte Blockhüttendasein endgültig der Vergangenheit an.