Geistliche Abendmusik mit Gästen aus der Martinskirche Münsingen »Musicalische Exequien«
»Musicalische Exequien«

DETTINGEN. Am Sonntag, 24. November, findet um 17 Uhr in der Stiftskirche Dettingen eine Geistliche Abendmusik statt, die von Vokalsolisten, Kammerchor und Kantorei der Martinskirche Münsingen gestaltet wird. Dabei kommen die »Musicalischen Exequien« von Heinrich Schütz (1585-1672) zur Aufführung. Die Leitung haben Ferdinand Ehni und Kirchenmusikdirektor Stefan Lust.

 
Sirchinger SteigeEin Ende ist (fast) in Sicht

Bad Urach. Seit 7. Oktober 2019 saniert das Regierungspräsidium Tübingen die Hangrutschung an der L 249 Sirchinger Steige bei Bad Urach im Bereich der Einmündung der Hanner Steige. Seit Wochenbeginn laufen  die Instandsetzung des Fahrbahnbelags der L 249 unterhalb des Anschlusses der Hanner Steige (K 6708). Die Sanierung des Fahrbahnbelags in diesem rund 30 Meter langen Teilabschnitt ist zur Erhaltung der Verkehrssicherheit erforderlich. Der Fahrbahnbelag weist dort massive Risse, Setzungen, Spurrinnen und Verdrückungen auf. 

 
Dem Gerstensaft zu Ehren
Bei Kulturach zum 15-Jährigen:Dem Gerstensaft zu Ehren

BAD URACH. Aus Kulturveranstaltern werden Akteure, wenn das Kulturach-Team im Residenzschloss Jubiläum feiert: Vor 15 Jahren ist die Initiative angetreten, in leer stehenden Läden Kultur fürs »Mittelalter« zu bieten. Damals wie heute heißt die Devise für die Kulturacher: »Da braut sich etwas zusammen«.

 
Netz-Werk-Orchester auf Shortlist
Livestreamprojekt Netz-Werk-Orchester auf Shortlist

REUTLINGEN. Wie kürzlich bekannt wurde, findet sich die Württembergische Philharmonie Reutlingen (WPR) mit ihrem Livestream-Projekt »Netz-Werk-Orchester« auf der Shortlist für den Preis »Innovatives Orchester 2019« der Deutschen Orchester-Stiftung. Damit setzte sie sich zusammen mit sechs weiteren Orchestern unter insgesamt 31 Bewerbern durch. Netz-Werk-Orchester findet wieder statt am Donnerstag,  14. November  um 17 Uhr. Dann kooperiert die WPR mit der Musikschule in Bad Urach.

 
Regiobus X2 ab Bad UrachStart nach den Herbstferien

BAD URACH/REGION. Mit Schulbeginn nach den Herbstferien am 4. November starten die weiterentwickelten Fahrpläne im südlichen Landkreis. Bearbeitet hat das ÖPNV-Team des Landratsamts Reutlingen alle Anregungen und Beschwerden, die in den letzten Wochen eingegangen sind, um das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs weiter zu verbessern.

 
Kunsthandwerk und Kulinarik
Schlossmarkt in Bad Urach Kunsthandwerk und Kulinarik

Bad Urach.  Weine aus Kreta, Speck aus Südtirol, Weihrauch aus dem Orient und edle Gesteine aus Österreich haben auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten. Doch beim Schlossmarkt am Samstag, 19 und Sonntag, 20 Oktober von jeweils 11 bis 18 Uhr, wird in der Dürnitz des Residenzschlosses die Verbindung des hochwertigen Kunsthandwerks und der kulinarischen Köstlichkeiten deutlich: Das Angebot der rund 30 Aussteller orientiert sich an der Reise von Graf Eberhard im Bart, der 1468 von Urach bis nach Jerusalem pilgerte – damit den Besuchern der historische Kontext auch bewusst wird, erhalten sie beim Eintritt eine Informationsbroschüre.

 
Inklusive »Brötchentaste«
Neues Parkraumkonzept in Bad UrachInklusive »Brötchentaste«

BAD URACH. Die Stadt Bad Urach hat zum 1. Oktober das vom Gemeinderat beschlossene neue und sehr innovative Parkraumkonzept umgesetzt. Seit gestern sind im Innenstadtbereich neun neue Parkautomaten »scharfgestellt«. Weitere Veränderungen gibt es im Kurgebiet und beim Gymnasium. Ab sofort ist auch eine Zahlung per App möglich. Ob und wie das Ganze funktioniert, wird sich herausstellen. Eigen dafür sind künftig drei »Stadt-Sheriffs« im Einsatz und kontrollieren im ganzen Stadtgebiet.

 
Unterwegs mit dem Apfel-Bähnle
Viertes Apfelfest und verkaufsoffener Sonntag Unterwegs mit dem Apfel-Bähnle

BAD URACH. Inzwischen fest etabliert hat sich das Bad Uracher »Apfelfest« mit der anschließenden Apfelwoche. Bereits zum vierten hält Mal die Gemeinschaftsveranstaltung viele verschiedene Programmpunkte bereit. Los geht’s am Sonntag, 6. Oktober.

 
Mit Stummfilm und »Jungen Überfliegern«
39. Herbstlichen MusiktageMit Stummfilm und »Jungen Überfliegern«

BAD URACH. Die Festspiele beginnen: Das Motto lautet »Phänomen Zeit« und die bestimmt das Sein des Menschen. So sehen es zumindest die Festivalmacher Thomas Braun und Florian Prey. Braun, der Bad Uracher Kulturamtschef und Prey, der künstlerische Leiter, stellten kürzlich das Programm der Herbstlichen Musiktage (HMT) vor. Für Elmar Rebmann ist es die »wichtigste Kulturveranstaltung in Bad Urach«. Der Bürgermeister freut sich auf die 39. Auflage. Und die startet am 28. September mit einem Paukenschlag: das Odeon Jugendsinfonieorchester aus München eröffnet den Reigen hochkarätiger Konzerte.

 
Fahrbahnbelag der L 211 wird erneuertOrtsdurchfahrt weiterhin gesperrt

BAD URACH. Seit Dienstag, 3. September lässt das Regierungspräsidium Tübingen den schadhaften Fahrbahnbelag der L 211, Grabenstetter Straße, in der Ortsdurchfahrt von Bad Urach erneuern. 
Im Zuge des Vorhabens werden für die Stadt Bad Urach Arbeiten an den Randsteinen und Schächten durchgeführt. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten voraussichtlich am Montag, 7. Oktober abgeschlossen.

 
5 Fotos
Spektakulärer Nachttransport
Von der Weißenhofsiedlung Richtung Alb Spektakulärer Nachttransport

Stuttgart/Oberstetten. Ein spektakulärer Transport sorgte dieser Tage für Aufsehen. Zwei Nächte lang, bei teils schon sportlich-kühlen Temperaturen, tuckerte ein Schwertransporter vom Stuttgarter Killesberg, genauer gesagt der Weißenhofsiedlung, Richtung Alb zu SchwörerHaus. Im »Schlepptau« das Aktivhaus B10.

 
Ural Kosaken im Kursaal
Gedenkkonzert an Ivan RebroffUral Kosaken im Kursaal

Bad Urach. »Kunst, und die Musik besonders, ist die ausdrucksvollste Sprache, die jedes Volk versteht; es ist die dauerhafteste Brücke, die die Nationen verbindet.« (Andrej Scholuch). Fast 95 Jahre nach der Gründung durch Andrej Scholuch präsentiert der Ural Kosaken Chor am 16. August um 20 Uhr im Kursaal (Haus des Gastes) das Gedenkkonzert:

 
Fototour zu Naturspektakel
Noch wenige freie Plätze Fototour zu Naturspektakel

Region. Einen Sternenhimmel mit Sternschnuppen fotografieren, mit den Rangern des Biosphärengebiets auf Entdeckungstour gehen oder handwerklich aktiv werden und Waldwichtel herstellen - all das ist im Sommerferienprogramm möglich. Am Montag, 12. August  geht's auf Sternschnuppenjagd.

 
Scheee wars
144. Schäferlauf Scheee war's

Der Schäferlauf, ein Heimatfest der Superlative: Seit der Hauptprobe des Schäferreigens am Donnerstag über die mitternächtliche Laurentia am Freitag, als die Besucher auf dem Marktplatz kaum in die Knie gehen konnten, bis zum Marktplatzhock am Samstag und dem eigentlichen Schäferlauf am Sonntag mit historischem Festzug und Feierlichkeiten in der Zittelstatt, war ständig eines zu hören – es seien so viele Menschen wie noch nie.

 
Es herrscht Ausnahmezustand
Schäferlaufzeit in Bad UrachEs herrscht Ausnahmezustand

BAD URACH. Die Zahlen sind gigantisch, wenn sich der Schäferlauf am Sonntag um 11 Uhr mit dem Start des Festzugs seinem Höhepunkt nähert: Mehr als 80 Gruppen sind beteiligt und damit ziehen mehr als 2 200 Menschen von der Innenstadt auf den Festplatz in der Zittelstatt, dazu kommen über 40 Kutschen, Festwagen und Gespanne – keines davon wird von motorisierten Fahrzeugen gezogen, über 130 Pferde sind im Einsatz.

 
Fischerstechen auf dem kleinsten Gewässer
Seenachtsfest auf der AlbFischerstechen auf dem kleinsten Gewässer der Alb

Nichts ist mehr sicher in dieser verrückten Welt, gewiss kann man sich nicht mehr viel sein.

 
Die bunte Herde  auf der Weide begrüßt Autofahrer
Bad Uracher Schulen stimmen zum vierten Mal mit rund 400 Holzschafen auf den Schäferlauf einDie bunte Herde auf der Weide begrüßt Autofahrer

BAD URACH. Seit dieser Woche weiden sie wieder am Bahndamm entlang der Bad Uracher Burgstraße: rund 400 Holzschafe, die von Schülern der Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule, der Wilhelmschule und der Grundschule Wittlingen bemalt wurden.

 
Der kleine Prinz – Universum trifft Schwäbische Alb
Naturtheater Hayingen: Start in die Saison mit einem schwäbischen Freilichtspiel zum Staunen, Träumen und LachenDer kleine Prinz – Universum trifft Schwäbische Alb

HAYINGEN. In ein lebendiges Bilderbuch verwandelt das Naturtheater Hayingen zu seinem 70-jährigen Bestehen seine Freilichtbühne mit der Geschichte »Der kleine Prinz«. In der schwäbischen Neufassung des Klassikers von Antoine de Saint-Exupéry lässt das Autorenduo Silvie Marks und Johannes Schleker den Reisenden Station auf der Schwäbischen Alb machen.

 
Hinter Schloss und Riegel
Sonderführung auf dem HohenneuffenHinter Schloss und Riegel

NEUFFEN. Was haben ein Wilderer aus Beuren, ein »geheimer« Finanzrat des Herzogs und der Abt des Klosters Zwiefalten gemeinsam? Sie alle waren Gefangene auf dem Hohenneuffen! Bis zu 300 Frauen und Männer verbüßten ihre Haft in der Festung, zum großen Teil unter unmenschlichen Bedingungen in den Kasematten oder im sogenannten Hurenturm.

 
St. JohannDer Mensch braucht Verlässliches: Messe künftig immer Mitte Juni

Sie haben einen festen Termin gesucht – und gefunden. Diesmal liegt der Termin halt mitten in den Pfingstferien, doch dem Ruf der St. Johanner folgten gleichwohl die Gewerbetreibenden.

 
Bad Urach macht mit
Nachhaltigkeitstage – das Motto »HeldeN! der Tat« – passende Angebote in der KurstadtBad Urach macht mit

BAD URACH. Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg: In diesem Jahr dreht sich vom 1. bis 4. Juni unter dem Motto »HeldeN! der Tat« alles um das Thema Nachhaltigkeit. Initiieren Privatpersonen, Vereine, Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen landesweit verschiedene Aktionen engagieren sich und machen zukunftsweisendes Handeln für Jung und Alt sichtbar und erlebbar.